| 19.08 Uhr

Ratingen
Radlerin (84) nach Unfall mit Lkw in Lebensgefahr

Ratingen: Radlerin (84) nach Unfall mit Lkw in Lebensgefahr
Die Radfahrerin erlitt lebensgefährliche Verletzungen. FOTO: Polizei
Ratingen. Lebensgefährliche Verletzungen erlitt am Mittwochvormittag eine 84-jährige Radfahrerin bei einem Unfall auf der Sandstraße. Die Ratingerin war auf ihrem mit Einkaufstaschen beladenen dunkelgrünen Damenfahrrad in Fahrtrichtung West unterwegs.

In Höhe der Hausnummer 27 kam ihr auf der von parkenden Fahrzeugen leicht verengten Fahrbahn ein Sattelzug aus Kehl entgegen. Dessen 50-jähriger Fahrer war nach bestätigten Aussagen unbeteiligter Zeugen nur im Schritttempo unterwegs und lenkte seinen Lastzug ganz weit an den rechten Fahrbahnrand. Als die 84-jährige Fahrradfahrerin, in gebührendem Abstand gefolgt von einem nur langsam fahrenden PKW, am Sattelzug vorbeifuhr, verlor die Ratingerin aus noch unklarer Ursache die Kontrolle über ihr Rad.

Ohne für Zeugen erkennbare Fremdeinwirkung kam sie ins Schlingern und stürzte etwa in Höhe der drei Hinterachsen des Aufliegers zu Boden. Dabei prallte sie mit ihrem nicht behelmten Kopf gegen ein Rad der letzten Aufliegerachse, anschließend auf den Asphalt der Straße. Der aufmerksame 50-jährige LKW-Fahrer, der den Sturz der Fahrradfahrerin im Seitenspiegel seines Fahrzeugs bemerkte, bremste seinen nur langsam rollenden Lastzug sofort, der dadurch auch augenblicklich zum Stillstand kam.

Die Frau wurde nach notärztlicher Erstversorgung am Unfallort mit einem Rettungswagen in eine Unfallklinik nach Duisburg gebracht, wo sie zur stationären ärztlichen Behandlung verblieb.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Ratingen: Radlerin (84) nach Unfall mit Lkw in Lebensgefahr


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.