| 00.00 Uhr

Heiligenhaus
Rat nimmt neuen Anlauf zur Wahl eines Kämmerers

Heiligenhaus. In einer Sondersitzung am kommenden Mittwoch, 7. Februar, 16.30 Uhr, nimmt der Rat einen weiteren Anlauf im Verfahren zur Wahl des neuen Kämmerers. Bürgermeister Michael Beck schlägt vor, die Stelle erneut auszuschreiben. Im Dezember hatte sich der Rat nicht auf einen Kandidaten einigen können, es hatte rund zwei Dutzend Bewerbungen gegeben. Zur Begründung heißt es: "Insbesondere im Hinblick auf die vielfältigen Themen, wie die anstehenden Haushaltsberatungen für die Jahre 2019 ff., ist die Bewältigung des großen Aufgabenspektrums im bisherigen Geschäftsbereich III ohne eine entsprechende zusätzliche Führungskraft auf Dauer weder sinnvoll noch zu verantworten.

" Die Kommunalaufsicht hat keine Einwände gegen eine externe Wiederbesetzung, heißt es weiter. Die Hauptsatzung der Stadt sieht die Wahl von zwei Beigeordneten vor. Einer der beiden ist zugleich Allgemeiner Vertreter des Bürgermeisters und heißt "Erster Beigeordneter". Ein weiterer Veränderungsvorschlag: Es soll innerhalb der Verwaltung einen vierten Geschäftsbereich geben, in dem die Themen Jugend, Soziales und Kultur zusammengefasst werden. Ein Ziel ist der Ausbau des Kultur- und Jugendangebots.

(köh)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Heiligenhaus: Rat nimmt neuen Anlauf zur Wahl eines Kämmerers


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.