| 14.57 Uhr

Ratingen
Auto stößt frontal gegen Hauswand - Fahrer mit Hubschrauber in Klinik gebracht

Ratingen: Auto stößt frontal gegen Hauswand
Der Smart stieß frontal gegen die Ecke eines Haueses. FOTO: Kreispolizeibehörde Mettmann
Ratingen. Am Freitagmorgen, gegen 7 Uhr, kam es an der Mülheimer Straße in Ratingen- Lintorf zu einem Verkehrsunfall. Nach Zeugenangaben befuhr ein 54-jähriger Mann mit seinem Smart die Mülheimer Straße in Fahrtrichtung des Kreisverkehrs "Am Krummenweg".

Kurz vor einer Grundstückseinfahrt kam er, aus bisher ungeklärten Gründen, nach rechts von der Fahrbahn ab und stieß frontal gegen die Ecke eines Gebäudes. Der Fahrer war durch den Aufprall im Fahrzeug schwer Verletzt eingeklemmt.

Die Feuerwehr konnte den Mann nur mithilfe von hydraulischen Rettungsgeräten befreien. Weil der Fahrer so schwer verletzt war, wurde ein Rettungshubschrauber angefordert, der den Verunfallten in eine Unfallklinik flog.

Der Smart musste abgeschleppt werden. Es entstand ein geschätzter Sachschaden in Höhe von 8000 Euro.

(Joh)
Diskussion
Das Kommentarforum zu diesem Artikel ist geschlossen.