| 13.57 Uhr

Niemand verletzt
Brand in Ratinger Metzgerei

Ratingen: Brand Metzgerei - keine Verletzten
In einer Zwischendecke der Metzgerei kam es zu einem Schmorbrand. FOTO: Feuerwehr Ratingen
Ratingen. Ein Schmorbrand in einer Zwischendecke der Metzgerei Möllmann an der Bechemer Straße in Ratingen hat Freitagmorgen für Aufregung gesorgt. Verletzt wurde niemand.

Um 9.04 Uhr wurde die Feuerwehr mit Kräften der Berufs- und der Freiwilligen Feuerwehr des Standortes Mitte alarmiert. Ein Handwerker hatte nach Angaben der Feuerwehr bei Reparaturarbeiten Rauch in einer Zwischendecke im Verkaufsraum der Metzgerei bemerkt und die Feuerwehr verständigt.

Eine der Deckenleuchten wurden bereits vor Eintreffen der Feuerwehr aus der Zwischendecke entfernt. Verletzt wurde niemand, die Mitarbeiter wurden angewiesen, sich außerhalb der Geschäftsräume aufzuhalten. Durch die Feuerwehr wurde der betroffene Bereich mit einer Wärmebildkamera kontrolliert und die Zwischendecke geöffnet, um die Glutnester zu erreichen. Die teilweise noch glühenden Bretter und Latten wurden vor der Tür mit einem Kleinlöschgerät abgelöscht.

Die Geschäftsräume wurden durch ein spezielles Be- & Entlüftungsgerät größtenteils von Rauch befreit, die Einsatzstelle wurde der Polizei und dem Ordnungsamt Ratingen übergeben. Der Betrieb ging danach weiter.

Nach aktuellem Ermittlungsstand der Kriminalpolizei wurde das Feuer durch einen technischen Defekt an einem Trafo der Schaufensterbeleuchtung verursacht. Es entstand Sachschaden in Höhe von rund 1000 Euro.

Es war nicht der erste Brand in der Metzgerei. Vor geraumer Zeit war es im hinteren Bereich zu einem ähnlichen Vorfall gekommen. Auch damals rückte die Feuerwehr aus.

Quelle: RP