| 11.36 Uhr

Verkehrskontrolle
Polizei zieht in Ratingen Lkw mit 34 Mängeln aus dem Verkehr

Ratingen: Polizei zieht Lkw mit 34 Mängeln aus dem Verkehr
Der Citroen Jumper hatte unter anderem Mängel an Bremsen, Sicherheitsgurten, der Lenkanlage und Beleuchtung. FOTO: Polizei Mettmann
Mettmann. Die Polizei in Ratingen hat einen verkehrsunsicheren Lkw aus dem Verkehr gezogen. Der in Bulgarien zugelassene Citroen Jumpers wies insgesamt 34 Mängel auf – darunter an Bremse und Licht. 

Die Polizei stoppte den Kleinlastwagen am Dienstagmorgen auf der Homberger Straße bei routinemäßigen Kontrollen. Dabei bemerkten die Beamten eine zu geringe Profiltiefe an einem der Vorderräder des Citroen Jumpers. Als der 41-jährige Fahrer die Lenkung betätigen sollte, gab der Wagen zudem seltsame Geräusche von sich.

Die Beamten zweifelten die Verkehrssicherheit des schon betagten Transporters an und ließen ihn am Prüfstützpunkt der Dekra eingehend untersuchen. Dort wurden insgesamt 34 Mängel festgestellt – darunter an der Brems- und Lenkanlage, an den Sicherheitsgurten und der Beleuchtung. Die Polizei zog den verkehrsunsicheren Lkw aus dem Verkehr.

Den 41-jährigen Fahrer und den Fahrzeughalter erwarten nun Ordnungswidrigkeitsanzeigen, welche empfindliche Geldbußen und Punkte in Flensburg zur Folge haben werden, teilte die Polizei mit. 

(beaw)
 
Diskussion
Das Kommentarforum zu diesem Artikel ist geschlossen.