| 20.40 Uhr

Ratingen
Schwerer Unfall nach Autobrand auf A52

Ratingen: Schwerer Unfall nach Autobrand auf A52
Die Unfallstelle auf der A52 bei Ratingen. FOTO: Feuerwehr Ratingen
Ratingen. Am frühen Sonntagabend ist am Autobahnkreuz Ratingen auf der A52 ein Auto in Brand geraten. Ein schwerer Unfall ereignete sich nur wenige Meter vor der Brandstelle.

Wie die Polizei mitteilte, geriet das Auto gegen 17.15 Uhr das Auto in Brand, vermutlich durch einen technischen Defekt. Kurze Zeit später ereignete sich am Stauende ein schwerer Unfall. Die Feuerwehr teilte sich auf die beiden, nur 200 Meter voneinander entfernten, Einsatzstellen auf.

Das Auto brannte komplett aus. FOTO: Feuerwehr Ratingen

Das brennende Auto konnte laut Feuerwehr schnell gelöscht werden. Etwas umfangreicher gestalteten sich die Rettungsmaßnahmen an der zweiten Einsatzstelle. Hier war ein Kleintransporter in ein Auto gefahren, eine Person wurde in dem Auto eingeklemmt schwer verletzt. Der Fahrer des Kleintransporters wurde ebenfalls verletzt. Beide wurden mit Rettungswagen in die Uniklinik Essen eingeliefert.

(skr)