| 13.06 Uhr

Ungeklärter Unfall in Ratingen
Senior radelt nach Unfall nach Hause und liegt jetzt im Krankenhaus

Ein 83-jähriger Ratinger liegt nach einem Unfall schwer verletzt in der Universitäts-Klinik Düsseldorf. Wie es zu dem Unfall kam, ist unklar. Der Autofahrer fuhr weiter. Der Rentner stieg ebenfalls wieder auf sein Rad und fuhr nach Hause.

Ein 83-Jähriger kehrte am Donnerstagabend gegen 18 Uhr vom Besuch eines Kleingartens am Voisweg in Ratingen-Süd zu seiner Wohnung in der Ratinger Innenstadt zurück. Dort berichtete der blutüberströmte Rentner, der seinen Heimweg mit einem Fahrrad zurückgelegt hatte, dass er zuvor einen Unfall hatte.

Ohne den Unfallort genauer zu konkretisieren, berichtete der 83-Jährige nur sehr kurz, dass er an einer Kreuzung mit einem Auto in Kontakt geraten und deshalb gegen einen Poller gestürzt war. Während das Auto einfach weitergefahren sei, hätten ihm aber mehrere sehr hilfsbereite Zeugen wieder auf die Beine geholfen.

Die Angehörigen des Seniors riefen den Rettungswagen, der den 83-Jährigen in ein örtliches Krankenhaus brachte. Da sich der Gesundheitszustand des Ratingers dort sehr schnell dramatisch verschlechterte, wurde der Patient nur wenig später in die Universitäts-Klinik nach Essen verlegt, wo er zur intensivmedizinischen Behandlung verblieb. Weitere Befragungen des Schwerverletzten zu den genaueren Unfallumständen sind daher zurzeit unmöglich.

Die Ermittler vom zuständigen Verkehrskommissariat hoffen angesichts der noch vollkommen unklaren Gesamtumstände auf Hinweise aus der Bevölkerung, insbesondere von den vermeintlichen Unfallzeugen. Sie könnten Angaben zum genauen Unfallort, zur Unfallzeit, eventuell aber auch zum eigentlichen Unfallverlauf und zu weiteren Unfallbeteiligten geben, hofft die Polizei.

Hinweise nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 02102 9981 6210 entgegen.

 

Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Ratingen: Senior radelt nach Unfall nach Hause und liegt jetzt im Krankenhaus


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.