| 12.09 Uhr

Ratingen
Fünf Verletzte bei zwei Unfällen

Zwei schwere Unfälle in Ratingen
Zwei schwere Unfälle in Ratingen FOTO: Polizei
Ratingen. Am Dienstag kam es in Ratingen zu zwei schweren Unfällen. Fünf Personen wurden verletzt, zwei davon schwer.

Der erste der beiden Unfälle ereignete sich gegen 13.40 Uhr am Lintorfer Weg in Ratingen-Breitscheid. Eine 37-jährige Frau befuhr mit ihrem Pkw den Lintorfer Weg in Richtung Breitscheid. In Höhe der Westtangente wollte sie nach links in die Kölner Straße abbiegen. Dabei übersah sie einen entgegenkommenden Transporter.

Der 50-jährige Fahrer versuchte, nach rechts auszuweichen, wurde aber von dem Pkw an seiner linken Fahrzeugseite touchiert. Dabei löste sich der linke Vorderreifen des Lkws von der Felge. Der Fahrer verlor die Kontrolle über sein Fahrzeug, kam nach rechts von der Fahrbahn ab und fuhr eine Böschung hoch. Dort prallte der Transporter frontal gegen einen Baum und kippte dann auf die linke Fahrzeugseite.

Die Feuerwehr Ratingen musste den eingeklemmten, schwer verletzten 50-Jährigen über die Beifahrerseite aus dem Fahrzeugwrack befreien. Der Mann wurde anschließend mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus geflogen.

Auch die 37-jährige Smart-Fahrerin zog sich bei dem Unfall schwere Verletzungen zu. Sie wurde mit dem Rettungswagen ebenfalls in ein Krankenhaus gebracht und dort stationär aufgenommen. An den beiden Fahrzeugen entstand Totalschaden. Der Einmündungsbereich musste für die Unfallaufnahme rund 90 Minuten gesperrt werden. Es entstand ein Sachschaden von 23.000 Euro.

Zusammenstoß von zwei Fahrzeugen am Europaring

Am späten Abend gegen 23.15 Uhr kam es im Kreuzungsbereich der Düsseldorfer Straße/ Europaring/ Volkardeyer Straße in Ratingen zu einem Zusammenstoß zwischen zwei Pkw. Der 64-jährige Fahrer des einen Fahrzeugs befuhr die Düsseldorfer Straße in Richtung Ratinger Innenstadt.

Nach Angaben von Zeugen übersah der 64-jährige, dass die für ihn geltende Ampel Rotlicht zeigte und fuhr, ohne anzuhalten, in den Kreuzungsbereich ein. Hier kollidierte er mit dem Wagen eines 58-jährigen Ratingers, der aus Richtung Europaring kommend, bei Grünlicht in den Kreuzungsbereich einfuhr.

Sowohl die beiden Fahrer, als auch eine 56-jährige Beifahrerin erlitten durch den Zusammenstoß leichte Verletzungen und wurden mit dem Rettungswagen in Krankenhäuser gebracht.

Nach polizeilichen Schätzungen entstand an den beiden Pkw erheblicher Sachschaden in Höhe von rund 14.000 Euro. Die Feuerwehr Ratingen musste an der Unfallstelle auslaufenden Treibstoff abstreuen. 

(csr)