| 00.00 Uhr

Ratingen
Ratinger Chor begeistert in der Stadthalle

Ratingen. Die Nachwuchssänger der Musikschule geben ein beeindruckendes Weihnachtskonzert. Von Werner Schürmann

Edwin Pröm, der Leiter des Ratinger Kinder- und Jugendchores der städtischen Musikschule, hat nach seinem großartigen Erfolg mit dem Konzert-Musical "Scrooge" in diesem Jahr ein abwechslungsreiches Programm aus Chormusik, Sologesang und Musik für Querflöte zusammengestellt.

Der Konzertchor im schwarz-roten Outfit zog unter großem Applaus durch den Saal des Stadthalle zum Podium, nach ihm wuselten auch die Nachwuchssänger "Ratinger Spatzen" und der Chor der Eduard-Dietrich-Schule auf die Bühne. Frische, fröhliche Kinderstimmen sorgten sogar mit einigen Solisten für anrührende Weihnachtsstimmung. Der Konzertchor sang "Freue dich, o Welt" von G. F. Händel und "Quem pastores laudavere", (ein altes Weihnachtslied von 1460 aus dem Kloster Hohenfurth in Böhmen). Beide Lieder sowie das nachfolgende Weihnachts-Wiegenlied vom englischen Komponisten John Rutter wurden sauber, präzise und überzeugend vorgetragen. "Out here on my own" aus dem Film "Fame" (der Weg zu Ruhm) wurde von Leonie Drubel wie von einem Profi überzeugend gesungen. Bob Chillcots "In the bleak midwinter" strahlte eine wohlige Wärme aus und bezauberte das Publikum. Das gemeinsame Lied "O Tannenbaum" sangen die Zuschauer bis zur 3. Strophe tadellos mit. Nach dem berühmten "Ave verum", das W.A. Mozart in seinem letzten Lebensjahr komponierte und vom Chor äußerst stimmig vorgetragen wurde, stellte sich die Soloflötistin Irmina Goceck aus Detmold mit der viersätzigen Partita in a moll, BWV 1013 vor. Die Sätze "Allemande-Corrente, Sarabande-Bourré anglaise" spielte sie mit perfekter Atmung, Haltung und Ansatz.

Den ersten Programmteil beendete der Chor mit dem französischen Lied: "Entre le boeuf et lánegris" und dem Keltischen "Celtic Christmas". Diese Stücke waren äußerst stimmungsvoll und wurden auswendig vorgetragen.

Den zweiten Teil begannen die Spatzen und der Eduard-Dietrich-Chor mit drei bekannten Kinderliedern. Der Konzertchor sang danach strahlend das schwungvolle und rhythmisch anspruchsvolle "Gloria" von Carol Stephens. Weitere anspruchsvolle Stücke folgten. Das gemeinsame Lied "O du Fröhliche" beendete dieses ausgezeichnete Chorkonzert. Festliche Blumengebinde für Irmina Gocek, Sandra Schlomann und Edwin Pröm sowie Geschenke für die Sänger waren der Dank den tollen Auftritt.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Ratingen: Ratinger Chor begeistert in der Stadthalle


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.