| 00.00 Uhr

Ratingen
Ratinger radeln drei Wochen lang fürs Klima

Ratingen. Am Samstag fiel der Startschuss für die Aktion Stadtradeln. Los ging's an St. Peter und Paul.

Das "Stadtradeln" ging am Samstag in die vierte Runde. Auf dem Marktplatz an St. Peter und Paul fiel der Startschuss zu einer gemeinsamen Auftakttour. Ab diesem Tag gilt es wieder, gemeinsam im sportlichen Wettbewerb möglichst viele Radkilometer zu sammeln und dabei das Auto auch einmal stehen zu lassen.

"Stadtradeln" konnte dabei in den vergangenen drei Jahren stetig mehr Begeisterung und steigende Kilometer- und Teilnehmerzahlen verzeichnen. Im vergangenen Jahr wurden in den 21 Tagen des Aktionszeitraumes von allen Mitfahrern 114.635 Kilometer zurückgelegt.

Mitmachen kann jede und jeder, der in Ratingen wohnt, arbeitet oder eine Schule besucht. Auf der Seite "http://www.Stadtradeln.de" lässt sich die Aktion verfolgen. Viele Ratinger Vereine haben Teams gegründet. Auf warten Preise in verschiedenen Kategorien. Es lohnt sich also, in den nächsten drei Wochen gemeinsam in die Pedalen zu treten und möglichst viele Kilometer mit dem Fahrrad zurückzulegen.

Die diesjährige Auftakttour wurde vom ADFC mit dem Heimatverein Ratingen entwickelt und führte über einzelne Stationen des Industrie-Pfades "Wasserroute", vorbei an Cromford, Schloss Heltorf in Angermund und zurück am Grünen See vorbei. Der ADFC-Vorsitzende Helmut Löffelmann, Bürgermeister Klaus Pesch und Georg Hellhammer vom Heimatverein fuhren am Samstag mit.

(jün)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Ratingen: Ratinger radeln drei Wochen lang fürs Klima


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.