| 00.00 Uhr

Ratingen
Ratinger Segler sind klar zum Auslaufen

Ratingen. Die Dumeklemmerstadt hat zwar keinen Hafen, aber dennoch einen rührigen Segelclub mit Heimatrevieren am Baldeneysee und in Holland. Im Winter war man wie immer sehr fleißig und hat Jollen und Kielboote wieder für die Saison klargemacht: Schrubben, putzen, polieren, neues Antifouling auftragen und Segel ausbessern sind dabei die wichtigsten Arbeiten.

Auf der Bootsmesse in Düsseldorf wurden die Yachten für die Griechenland-Segeltörns gechartert. "Mit tatkräftiger Mitarbeit vieler Mitglieder sind die vereinseignen Segelboote inzwischen für die Segelsaison fit gemacht und stehen den Mitgliedern zum Segeln am Baldeneysee und in Heeg in Holland zur Verfügung", so Peter van Geenen. Am Sonntag, 10. April, findet das traditionelle Ansegeln am Baldeneysee statt. Hierzu werden alle Segelinteressenten herzlich eingeladen. Adresse ist der Baldeneysee, Bootshaus Seehof, Lanfermannfähre 100 in Essen.

Kein Club ohne Vereinsabend: Die Ratinger Segler treffen sich, hoch und trocken, wie Seeleute sagen, wenn sie Land meinen, an jedem ersten Mittwoch im Monat zum Segler-Stammtisch in der Vereinsgaststätte Kessel am Pött in Eggerscheidt. Auch hier dabei sind Gäste willkommen. Beim nächsten Treffen am 2. April wird übrigens das Segelrevier in Holland vorgestellt. Mitten in der friesischen Seenplatte unterhält der Segelclub auch eine kleine Yacht, auf der die erfahrenen Mitglieder auch längere Törns in das Ijsselmeer, die Randmeere und auch in die Waddensee unternehmen können.

Am Baldeneysee arbeiten die Ratinger mit dem Yachtclub Ruhrland Essen zusammen. Die Jugendabteilung startet dort am Samstag, 16. April, mit dem Segeltraining in der Bootsklasse Optimist. Es ist das Einsteigerboot für Kinder, mit dem auch Regatten gefahren werden. Mit Vereins- und Eignerbooten wird in diesem Jahr eine Aufteilung in Anfänger- und Fortgeschrittenengruppe vorgenommen. Die Anfänger werden spielerisch mit Booten, Wind, See und auch ein wenig Theorie vertraut gemacht. Die Fortgeschrittenen trainieren erweiterte Bootsbeherrschung und Seemannschaft - und wer will, kann danach auch an Regatten teilnehmen. Peter van Geenen: "Sicherheit auf dem Wasser hat höchste Priorität, und erfahrene Betreuer auf dem neu angeschafften Begleitboot sind immer mit auf dem See. Kentern gehört auch zum sportlichen Segeln dazu." Für Jugendliche, die aus dem Optimisten herausgewachsen sind, steht ab dieser Sasion eine Jugendjolle vom Typ 420er zur Verfügung.

Weitere Informationen auch zur Anmeldungen den Jugendkursen gibt es im Internet unter www.ratinger-segelclub.de.

(JoPr)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Ratingen: Ratinger Segler sind klar zum Auslaufen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.