| 00.00 Uhr

Kreis Mettmann
. . . raus!

Kreis Mettmann: . . . raus!
Der Blaue See in Ratingen gehört zu den beliebtesten Ausflugszielen der Region. FOTO: Achim Blazy
Kreis Mettmann. "Nichts wie . . ." - das ist die Devise für das (endlich!) wonnig-warme Wochenende. Von Unserer Redaktion

Das Mettmanner Stadtwaldhaus am Böttinger Weg wurde vor einem Jahr nach gründlicher Renovierung neu eröffnet. Edin Aljukic und sein Team haben den großen Biergarten im Stadtwald völlig neu gestaltet. Im vergangenen Jahr standen die Menschen Schlange, um einen Platz unter den Platanen zu ergattern. Die Tische und Bänke stehen an Ort und Stelle; jetzt muss nur noch das Wetter mitspielen. Öffnungszeiten: 11.30 bis 23 Uhr, montags geschlossen.

Das Landgasthaus Bibelskirch in Obschwarzbach, auch der "der grüne Daumen" genannt, verfügt über einen schönen Biergarten mit rund 70 Plätzen. Das bekannte Abendgeschäft kann zukünftig freitags, samstags und sonntags ab 17.30 genossen werden. Zusätzlich bieten Dietrich Strümpfel und Jürgen renner ein Wochenend-Lunch an, also einen Mittagstisch an Samstagen und Sonntagen ab 12 Uhr. Das neue Café mit selbstgebackenen Torten und Kuchen hat zukünftig samstags und sonntags ab 14 geöffnet.

Fast ein Muss an schönen Tagen ist der Blaue See in Ratingen. Der Märchenzoo hat Ostern Saisoneröffnung gefeiert, ist aber eigentlich das ganze Jahr über geöffnet. Kinder können hier Märchenfiguren und lebende Tiere entdecken. Öffnungszeiten sind am Wochenende von 10 bis 17.30 Uhr. Nur wenige Schritte entfernt öffnet am Wochenende auch der Bootsverleih (ab 11 Uhr). Im Tret- oder Ruderboot können die Ausflügler die Landschaft vom See aus bewundern.

Bei schönem Wetter füllt sich die Terrasse am Liebevoll in der Auermühle. FOTO: Achim Blazy

Längst kein Geheimtipp mehr, aber immer einen Ausflug wert, ist das Bauerncafé Ilbeck am Ilbeckweg 40 zwischen Homberg und Mettmann gelegen. Dort gibt es köstliche Kuchen oder Forellen aus der nebenan gelegenen Räucherei, die den Fisch auch außer Haus verkauft. Nach dem Aufenthalt im idyllischen Biergarten vor dem Haus lohnt noch ein Abstecher in die Antikscheune auf dem Hof. Café-Öffnungszeiten am Wochenende: 11 bis 18 Uhr, in der Woche von 14 bis 18 Uhr, montags und dienstags ist geschlossen.

Der Unterbacher See ist ein regelrechtes Familienparadies. Die Tretboot-Flotte hat den Winter gut überstanden und ist bereit für einen Ausflug: 11 bis 19 Uhr ist Samstag und Sonntag jeweils eine Ausleihe möglich. Die Boote müssen bis 19.30 Uhr zurückgegeben werden. Für Familien gibt es speziell ausgestattete Gefährte, die verstellbare Sitze und hohe Seiten haben. Diese Boote kosten pro Stunde 12 Euro. Auch eine Minigolf-Anlage lockt. Kosten: 3,50 Euro für Erwachsene und für Kinder zwischen fünf und 13 Jahre 1,50 Euro. Ganz kostenfrei lässt es sich dann noch auf dem Kinderspielplatz austoben. Die Strandbäder sind allerdings noch geschlossen. Kein Wunder, beträgt die Wassertemperatur doch gerade mal 8,25 Grad. Brrr. Adresse fürs Navi: Düsseldorf, Am Kleinforst 300. Info auch unter Telefon 0211 8992076.

Die Bänke im sind oft besetzt. Dort lässt es sich ausruhen, lesen und träumen. rp-archiv: abz FOTO: Poensgenpark

Der Unterbacher See ist natürlich eine große Konkurrenz, aber auch in Erkrath kann man sich an schönen Abenden ein Kaltgetränk unter freiem Himmel schmecken lassen. Zum Beispiel im Kurhaus an der Bahnstraße, in unmittelbarer Nachbarschaft zum Rathaus. Die Strandkörbe haben die Betreiber schon aus dem Winterquartier geholt, jetzt muss nur noch der Regen aufhören. Wenn es so weit ist, wird auch wieder der hübsche Sommergarten am Restaurant Hopmanns Olive (Lokschuppen) in Hochdahl für Speis und Trank geöffnet.

Der Abenteuerspielplatz Engelsberger Hof ist mitten in der Ohligser Heide gelegen und Ausflugsziel für Familien unweit der Hildener Stadtgrenze. Seine Benutzung ist kostenlos. Das Angebot reicht von Kletterburgen über Schaukeln und Wipptieren bis zu einer Seilbahn. Hinzu kommen Sportmöglichkeiten wie Tischtennisplatten, Basketballkörbe und Flächen zum Fußballspielen. Auch Grillplätze gibt es auf dem weitläufigen Gelände. Wahrzeichen ist die bunte Kletterlok "Schnaufi". Adresse: Engelsberger Hof 20, Solingen. Das Restaurant "Schlesische Schänke" lädt zur Einkehr ein.

Segway fahren ist was für Erwachsene und Jugendliche ab 15 Jahren. Mit dem ungewöhnlichen Gefährt lässt sich die gewohnte Umgebung einmal aus einem ganz anderen Blickwinkel erkunden. Mit "Segway Rheinland" gibt es einen Anbieter in Haan, der Segways verleiht, verkauft und auch Touren anbietet. Geführte Touren kosten 39 Euro pro Person ab 60 Minuten, Einzelfahrer zahlen ab 25 Euro.

Einfach bei Segway Rheinland, Landstraße 47, in Haan anrufen und reservieren unter Telefon 02129 3622911.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kreis Mettmann: . . . raus!


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.