| 12.24 Uhr

Ratingen
Reisebus verliert auf A 52 Diesel

Ratingen: Reisebus verliert auf A 52 Diesel
Bei dem Unfall wurden beide Tanks des Busses aufgerissen. FOTO: Feuerwehr
Ratingen. Aus bislang ungeklärter Ursache ist in der Nacht zu Freitag auf der A 52 zu einem Unfall mit einem Reisebus gekommen. Der Bus rutschte gegen die Leitplanke. 500 Liter Diesel verteilten sich auf dem Mittelstreifen.

Angaben der Feuerwehr zufolge war der Bus um 0.52 Uhr in Richtung Essen unterwegs. Kurz vor dem Kreuz Breitscheid rutschte der Bus etwa 200 Meter auf der Leitplanke entlang. Dabei wurden die beiden Tanks des Busses aufgerissen und rund 500 Liter Diesel verteilten sich auf den Mittelstreifen und über die Fahrbahn.

Da Diesel in die Kanalisation lief, versuchten die Einsatzkräfte den Umweltschaden durch Bindemitteln einzudämmen. Zeitgleich wurden noch etwa 60 Liter Dieselkraftstoff aufgefangen.

Die Untere Wasserbehörde Mettmann und Straßen NRW wurden auch eingeschaltet, um die Kanäle zu spülen und die kontaminierte Erde auszubaggern.

Der Bus wurde mit zwei Kranwagen von der Leitplanke auf die Fahrbahn gehoben und anschließend abgeschleppt. Während der Bergung blieb die Autobahn in Richtung Essen gesperrt. Der Einsatz der Feuerwehr dauerte vier Stunden.

(ots)
 
Diskussion
Das Kommentarforum zu diesem Artikel ist geschlossen.