| 00.00 Uhr

Homberg
Rentner (72) landet mit Auto im Vorgarten

Homberg. Am Mittwochnachmittag, gegen 16.35 Uhr, befuhr ein 72-jähriger Ratinger mit seinem Audi die Steinhauser Straße. An der Kreuzung Ulmen- und Hamannstraße bog er nach links in die Hamannstraße ein.

Dabei verlor er im Einmündungsbereich, aus noch ungeklärter Ursache, die Kontrolle über seinen Pkw. Der Audi kam nach rechts von der Fahrbahn ab, überfuhr den Gehweg und geriet in den Vorgarten des Hauses Steinhauser Straße 56. Dort walzte der Wagen zuerst höhere Ziersträucher und andere Pflanzen nieder, bevor er frontal gegen einen Gartenbaum prallte und dadurch zum Stillstand kam. Der Gartenbaum wurde beim Zusammenprall schwer beschädigt, entwurzelt und gegen eine Hauswand geworfen. Diese wurde dabei ebenfalls leicht beschädigt.

Der 72-Jährige wurde leicht verletzt. Im Zuge der medizinischen Erstversorgung am Unfallort entstand jedoch der dringende Verdacht auf internistische Gesundheitsprobleme des Verletzten, die auch schon ursächlich für den Kontrollverlust am Steuer des Wagens gewesen sein könnten. Der Patient wurde dem Klinikum Niederberg in Velbert zugeführt, wo der 72-Jährige zur stationären ärztlichen Behandlung verblieb. Der stark beschädigte Audi wurde abgeschleppt. Der Gesamtschaden beläuft sich nach ersten polizeilichen Schätzungen auf mindestens 6500 Euro.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Homberg: Rentner (72) landet mit Auto im Vorgarten


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.