| 00.00 Uhr

Ratingen
Rollatortag gibt Tipps für mehr Sicherheit

Ratingen. Der erste Aktionstag auf dem Marktplatz war ein voller Erfolg. Senioren konnten im Bus üben.

Starke Resonanz und viele Informationen: Der erste Rollatortag auf dem Marktplatz war ein voller Erfolg. Zahlreiche Bürger nahmen das umfangreiche Angebot an und ließen sich ausführlich beraten. Seniorenrat, Rheinbahn, Verkehrswacht und das Sanitätshaus Höfges & Koch hatten die Veranstaltung vorbereitet - und dies aus mehreren Gründen.

Eine wichtige Erkenntnis: Man hat festgestellt, dass Rollatoren an den meisten Unfällen in Bussen beteiligt sind. Experten der Rheinbahn zeigten, wie man sicher in einen Bus steigt und diesen wieder ohne Probleme verlassen kann.

Die Rheinbahn organisierte ein Training und beruhigte die Teilnehmer: Der Bus fährt nicht ab, man konnte in aller Ruhe üben. Das Sanitätshaus Höfges & Koch bot an seinem Stand eine kostenlose Inspektion des Rollators an. Fachleute ermittelten die korrekte Höhe und stellten alles genau ein. An einem anderen Stand überprüfte die Verkehrswacht die Sehschärfe, die Farberkennung und das Reaktionsvermögen der Besucher.

Der Seniorenrat hatte seine Sprechstunde direkt auf dem Marktplatz eingerichtet. Vertreter des Gremiums betonten: "Wir wollen, dass die Menschen noch lange mit Hilfe ihres Rollators unabhängig, beweglich und mobil bleiben." Der Rollator sei ein treuer Begleiter, der Sicherheit und Selbstvertrauen vermittele. Mehr als zwei Millionen Rollatoren machen laut Verkehrswacht bereits heute Deutschlands Senioren mobil, und es kommen Jahr für Jahr rund 500.000 weitere Rollatoren hinzu. Der Rollator werde zunehmend zu einem sicherheitsrelevanten Faktor im Straßenverkehr. Nur wer ein technisch einwandfreies Produkt habe und es auch beherrsche, komme gesund und schnell ans Ziel.

Die Verkehrswacht ergänzte: "Unser Ziel ist es, zu mehr Sicherheit und Gesundheit bei der Nutzung von Rollatoren beizutragen sowie den Nutzern so zu mehr Mobilität und Spaß zu verhelfen."

(kle)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Ratingen: Rollatortag gibt Tipps für mehr Sicherheit


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.