| 00.00 Uhr

Ratingen
Rotes Kreuz bittet um Blutspenden

Ratingen. Die medizinische Versorgung ist immer abhängig von einem funktionierenden System, mit vielen Menschen, die mit ihrem Wissen und Einsatz dahinter stehen. An 365 Tagen im Jahr und 24 Stunden am Tag steht auch der DRK-Blutspendedienst West für die Patienten zur Verfügung. Egal, ob eine normale Blutkonservenlieferung für geplante Operationen ansteht oder die schnelle Hilfe, wenn zum Beispiel eine Blutkonserve einer seltenen Blutgruppe, in der Notfallversorgung der Klinik muss."Wer eine sichere medizinische Notfallversorgung erwartet, sollte auch selber initiativ werden", sagt Stephan David Küpper, Sprecher des DRK-Blutspendediensts West. Das Blutspendewesen ist ein Solidarsystem - wer gesund ist, spendet für die, die akut Blutpräparate benötigen. "Und die Wahrscheinlichkeit, dass man einmal selbst Blut benötigt, steht bei etwa 80 Prozent", ergänzt er.

Wer Blut spenden möchte, muss mindestens 18 Jahre alt sein, sich gesund fühlen und seinen Personalausweis mitbringen. Nächster Termin in Ratingen ist Donnerstag, 27. Oktober, 15 bis 19.30 Uhr im Haus am Turm, Angerstraße 11.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Ratingen: Rotes Kreuz bittet um Blutspenden


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.