| 00.00 Uhr

Ratingen
Rund 1500 Besucher kommen zum Sommfest im Angerbad

Ratingen: Rund 1500 Besucher kommen zum Sommfest im Angerbad
Die Stadtwerke hatten fürs Sommerfest das Wasserspielzeug rausgeholt. Die Kinder waren begeistert. FOTO: Achim Blazy
Ratingen. Die Verantwortlichen hatten sich eine Menge einfallen lassen, um den Gästen ein besonderes Badevergnügen zu bieten. Von Wolfgang Schneider

Während anderswo Schwimmbäder aus Personalmangel schließen oder die Öffnungszeiten reduzieren müssen, war im Freibad an der Lintorfer Straße am Samstag im wahrsten Sinne der Teufel los: "Nach einer längeren Pause haben wir überlegt, wieder einmal ein großes Sommerfest zu veranstalten", sagt Thorsten Nagel von den Stadtwerken.

Und so hatte das Team um Badleiter Uwe Nedved jede Menge vorbereitet, um den Besuchern ein paar tolle Stunden zu bescheren. Im 50 Meter-Sportbecken wurde ein Schnelligkeitswettbewerb ausgetragen. "Dabei mussten die Teilnehmer zunächst von einer mobilen Rutsche ins Wasser und anschließend im kühlen Nass einen anspruchsvollen Hindernis-Parcours überwinden. Dabei zählte vor allem Geschick und Schnelligkeit", so Nagel. Fast 40 Kinder und Jugendliche nahmen teil, der größte Teil benötigte für die Strecke rund eine Minute. Was Nagel auch beim Bilanzieren noch wunderte: "Der Sieger hatte am Ende fast eine halbe Minute Vorsprung, er benötigte nur 29 Sekunden."

Gleich nebenan im Sprungbecken ging es ausnahmsweise mal darum, wer die anderen am besten nass machen konnte. Beim Splashdiving-Wettbewerb ging es darum, mit einem beherzten Sprung vom Drei-Meter-Brett die höchste Wasserfontäne zu erzeugen. Auf der Liegewiese ging es dann im wahrsten Sinne des Wortes rund: Im Inneren von großen Laufbällen konnten die Kinder und Jugendlichen hier einen Parcours durchlaufen. Ebenfalls auf der Wiese wurde parallel dazu ein Fußballturnier veranstaltet, bei dem Mannschaften mit jeweils vier Spielern sich gegen andere Teams messen konnten. Und wer an den Stationen immer noch nicht genug verausgabt hatte, konnte sich auf der Hüpfburg der Stadtwerke Ratingen oder beim Spielmobil Felix austoben.

Stadtwerke-Mann Nagel zeigte sich nach einem anstrengenden Tag zufrieden: "Wir haben rund 1500 Menschen hier gehabt - und das trotz des unsicheren Wetters, da sind wir sehr zufrieden mit." Ob es eine Wiederholung gibt? "Da sprechen wir in den nächsten Tagen drüber", meinte Thorsten Nagel.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Ratingen: Rund 1500 Besucher kommen zum Sommfest im Angerbad


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.