| 12.40 Uhr

Ratingen
Rund eine Stunde Stromausfall in der Innenstadt

Ratingen. Für rund eine Stunde blieb die Innenstadt von Ratingen am Montag ohne Strom. Selbst Straßenbahn fuhren Aussagen von Passanten nicht mehr. Dutzende von Läden in der Fußgängerzone bedienten ihre Kunden im Dunkeln. Von Dirk Neubauer

In den Parkhäusern rings um die Ratinger City schraubten die Parkwächter die Schranken ab, damit die Kunden die Parkhäuser verlassen konnten. In der Hauptfiliale der Stadt-Sparkasse Hilden Ratingen Velbert, HRV, bat das Bankpersonal die Kunden, den Schalterraum zu verlassen.

Im Ein-Euro-Laden um die Ecke war das Personal weniger empfindlich. Im Dunkeln suchten die Kunden nach Schnäppchen. Da die Kasse ohne Strom nicht aufging, wurde die Buchhaltung per Strichliste geführt. Nach Angaben der Stadtwerke Ratingen waren mehrere Trafostationen im Innenstadtbereich betroffen.

Die genauen Ursachen des Stromausfalls werden derzeit noch untersucht. Die Störungsannahme des Stromlieferanten war während der Störung nur eingeschränkt erreichbar. "Es sind alle Leitungen belegt", hörten Kunden, die sich nach der mutmaßlichen Dauer des Stromausfalls erkundigen wollten. Kurz vor 12 Uhr mittags wurden Läden und Lokale dann schlagartig wieder hell. Bis Computer und Telefonanlagen wieder in den Normalbetrieb hochgefahren waren, dauerte es einige Zeit. 

 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Ratingen: Rund eine Stunde Stromausfall in der Innenstadt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.