| 00.00 Uhr

Ratingen
S-Bahnstrecke bleibt wohl bis April 2018 gesperrt

Ratingen. Schlechte Nachrichten für S-Bahnfahrer: Wegen Bergbauschäden bleibt die S-Bahnlinie 6 im Essener Süden möglicherweise noch bis Mitte April gesperrt. Dies teilte die Deutsche Bahn gestern in Essen mit. Seit dem 25. Oktober setzt die Bahn Busse im 20-Minuten-Takt zwischen Kettwig und Essen Hbf und in der Gegenrichtung ein. Samstags und sonntags fahren die Busse im 30-Minuten-Takt. Die Busse verkehren nach Fahrplan und in Kettwig besteht jeweils Anschluss an den Bus oder die S-Bahn.

Als Alternative zum Schienenersatzverkehr (SEV) mit Umstieg in Kettwig können Fahrgäste, die zwischen Essen Hbf und Düsseldorf-Unterrath mit der Linie S6 gefahren wären, während der Sperrung auch den Umweg über Mülheim Hbf und Duisburg Hbf in allen Nahverkehrszügen nutzen. Die Fahrkarten werden entsprechend anerkannt. Gleiches gilt für die Gegenrichtung.

Bei Bohrungen seien auf einer Strecke von rund 350 Metern zahlreiche bergbaubedingte Hohlräume gefunden worden, die nun verfüllt werden, so die Bahn. Unter dem Gleis befänden sich mehrere, bis zu 30 Meter tiefe Kohleflöze. Dort sei zwischen 1750 und 1850 Kohle abgebaut worden.

(JoPr)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Ratingen: S-Bahnstrecke bleibt wohl bis April 2018 gesperrt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.