| 00.00 Uhr

Ratingen
Schüler gestalten poppiges Konzert

Ratingen. Die beiden Sommerkonzerte der Liebfrauenschule waren ausverkauft. Von Werner Schürmann

Wenn die Sommerferien näher rücken, weiß man in der Liebfrauenschule: jetzt kann man sich auf das jährliche Sommerkonzert freuen! Unter dem Motto "body & soul" präsentierten ca. 220 Jungen und Mädchen in den verschiedenen Chören und Orchestern dem Publikum ihr eindrucksvolles Programm an zwei Abenden in der ausverkauften Stadthalle.

"All My Loving" von den Beatles stimmte zu Beginn das Blockflötenorchester in gewohnter, routinierter Präzision an. Diesen Titel griff Schulleiter Peter Bärens zur Begrüßung gleich auf und meinte: "Mit dieser Liebeserklärung an das Publikum kann man das Konzert nicht schöner eröffnen". Er begrüßte den Dezernenten des Schulverwaltungsamtes Rolf Steuwe, die ehemaligen Lehrer und die unermüdlichen helfenden Eltern, ohne deren Einsatz diese Veranstaltung einfach nicht zu ermöglichen wäre.

Das Vororchester unter der Leitung von Patricia Doser, die durch ihr elegantes und präzises Dirigat zum Gelingen des Konzerts enorm beitrug, spielte dann "Ode an die Freude" von Beethoven und den bekannten ABBA-Titel "Thank You for the Music" in sauberer Intonation.

Drei junge Damen: Josephine, Alina und Leonie, führten das Publikum als "Reiseleiterinnen" erfrischend und souverän durch das Programm dieser "musikalischen Reise", wie sie meinten. "Body & soul" (Körper und Seele) von Lorenz Maierhofer, eine groovige, meditative Messe verbunden mit Stilmitteln aus Gospel, Swing und Pop mit englischsprachigen Psalmen wurde mit viel entsprechendem Feeling unter der Leitung von André Schürmann überzeugend dargeboten.

Auf einer neu eingerichteten Videoprojektion über den Musikern las man dann lustige Sprechblasen: "geschafft", "das wahr cool", "ich hab mich gar nicht verspielt"... Mit der anschließenden Orchesterdarbietung von Highlights aus Harry Potter-Filmen und dem Vorspiel der "Carmen Suite" von G. Bizet brach beim Publikum jubelnder Applaus aus. Der steigerte sich nach der äußerst anspruchsvollen Pop Ballade "Say somthing" von Axel/Vaccarino/Campbell und "I will follow him" sowie "Hail Holy Queen" aus dem Film Sister Act vorgetragen vom Kammerchor und dem "Chor der Ehemaligen".

Die 17 "MusiCats", jedem Popmusikiebhaber Ratingens ein Begriff, zelebrierten unter der Leitung von Schürmann, der auch die Arrangements für die 4 Titel von Melanie Thornton, Phil Collins, Bruno Mars und Madcon geschrieben hat, in atemberaubender Perfektion ihre Songs. Alle Chöre, Orchester und die Band sammelten sich zum großen Finale und musizierten gemeinsam "Hero" von Family of the year und "Home" von Bublé/Forster-Gillies, Chang, wiederum aufbereitet von André Schürmann. Der begeisterte Jubel des Publikums fand als "Standing Ovation" statt.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Ratingen: Schüler gestalten poppiges Konzert


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.