| 00.00 Uhr

Ratingen
Schützen bereiten Oktoberfest-Premiere vor

Ratingen. Es ist angerichtet, das Schützenfest kann kommen - das wurde bei der gut besuchten Sommergeneralversammlung der Bruderschaft im kleinen Saal der Stadthalle deutlich. "Die Vorbereitungen sind soweit abgeschlossen, wir stehen in den Startlöchern", so Schützenchef Gero Keusen.

Viel verändern wird sich dabei am ersten August-Wochenende auf dem Festplatz an der Brückstraße nicht: "Es gibt keinen Grund für uns, das bewährte Konzept zu verändern. Deshalb wird es bis auf Kleinigkeiten keine Neuerungen in diesem Jahr geben", erklärte der Schützenchef. Etwas neu wird der Samstagabend im Festzelt gestaltet, hier wird eine zweite Liveband auftreten. Der Freitagabend wird zum zweiten Mal mit der großen Zelt-Party das Festwochenende eröffnen. Die hatte im vergangenen Jahr Premiere gefeiert und die legendäre Oldie-Night abgelöst, die zum Ende hin etwas geschwächelt hatte. "Die Zeltparty im vergangenen Jahr war bei der Premiere gleich ein voller Erfolg. Die Stimmung war gut, es war voll. Das hat uns gezeigt, dass wir die richtige Entscheidung getroffen haben. Und deshalb setzen wir auch weiter auf dieses Party-Konzept", so Keusen.

Als Liveband werden am ersten Schützenfest-Abend die "Goodfellas" auftreten - eine der besten Coverbands Deutschlands. Positiv ist auch in den vergangenen beiden Jahren das Konzept des neuen Zeltwirtes aufgenommen worden, wie Keusen sagt: "Hier hat sich einiges verändert, das Ambiente ist ansprechender geworden." Mit dem Schützenfest soll allerdings in diesem Jahr noch nicht das Ende der Fahnenstange in Sachen Feiern für die Schützen erreicht sein - eine Idee gibt es noch, die die Verantwortlichen der Bruderschaft gerne umsetzen wollen. Für den 23. September planen sie eine eigene Oktoberfest-Party in einem Zelt auf dem Schützenplatz. Hier liefe gerade das Genehmigungsverfahren bei der Stadt, so der Chef der Bruderschaft. Wenn alles gut geht, soll an diesem Abend dann in echter Oktoberfest-Atmosphäre zünftig gefeiert werden. Nicht nur die Vorfreude auf das Schützenfest sorgt derzeit für gute Stimmung. Auch die Mitgliederentwicklung trägt einen großen Teil dazu bei. Keusens Kommentar: "Wir liegen im Moment bei 850 Mitgliedern in der Bruderschaft und haben damit respektable Zuwächse zu verzeichnen." Die seien vor allem den Sportschützen zu verdanken, die anlässlich der Sommergeneralversammlung übrigens großen Applaus bekamen: Es wurden bis hoch zur Bundesebene Titel in die Dumeklemmerstadt geholt.

(wol)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Ratingen: Schützen bereiten Oktoberfest-Premiere vor


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.