| 00.00 Uhr

Ratingen
Schützen rocken ihr Partyzelt

Ratingen. Die Ratinger Schützen hoffen auf viele Gäste bei der Party im Festzelt an der Brückstraße, wenn Schlagersänger Achim Petry und die Wuppertaler Coverband auftreten. Der Vorverkauf hat begonnen, die RP verlost 5x2 Eintrittskarten. Von Christiane Bours

Der Name Achim Petry sagt wahrscheinlich vor allem Schlagerfans etwas, der Name Wolfgang "Wolle" Petry so ziemlich allen. Deutschlands Schlagerkönig hat sich vor einigen Jahren in den Ruhestand zurückgezogen, den großen Auftritt - und viele seiner Lieder - überlässt er seitdem seinem Sohn Achim. Und der wird Freitag, 5. August, im Festzelt der Ratinger Schützen an der Brückstraße stehen und dort dem Publikum einheizen.

Gleichzeitig liefert er damit den perfekten Grund, warum die bekannte Oldie Night der St. Sebastiani-Bruderschaft seit diesem Jahr Zeltparty heißt. "Wir wollten den Ratingern etwas Neues bieten und uns von den Festen und Partys der Umgebung abheben", erklärt Bernhard Vogel, zweiter Vorsitzender der Bruderschaft. Als Vorsitzender des Festausschusses ist er dafür verantwortlich, den Schützen und allen Ratingern ein abwechslungsreiches Programm während des Schützenfestes vom 5. bis 9. August zu bieten. Und auch wenn es in diesem Jahr Schlager auf die Ohren gibt, soll die musikalische Bandbreite der vergangenen 20 Jahre bleiben.

Deshalb bleibt es bei der Zeltparty am Freitagabend auch nicht beim Auftritt von Achim Petry. Nach dem Schlagersänger entert eine der besten Coverbands Europas die Bühne: Die "Goodfellas" aus Wuppertal werden das Schützenfest mit ihrem Mix aus aktuellen Pop- und Rocksongs und bekannten Perlen der Musikgeschichte aufmischen. "Die sind so bekannt, wir haben schon Anfragen aus anderen Städten, die gehört haben, dass die ,Goodfellas' zu uns kommen", freut sich Bernhard Vogel über diesen Glücksgriff.

Zusammen mit dem Festausschuss plant und organisiert er die Zeltparty und das Programm des Schützenfestes. Zum Festausschuss gehören die beiden Zeremonienmeister Rainer Aprath und Jörg Fiolka, die beiden Platzmeister Christian Freund und Detlef Simon sowie Harald Bernkopf, der auf eine langjährige Erfahrung in Sachen Organisation von großen Veranstaltungen verweisen kann.

Während Zeltwirt Hans-Georg Späth das Zelt in der Woche vor dem Schützenfest aufbaut, die rund 25 Mannen vom Brasselkommando sorgen für die Innenausstattung. Am Aufbau und der Ausstattung des Festzelts wird sich gegenüber dem Vorjahr nichts ändern, die Raucherlounge war von vielen Besuchern gut angenommen worden. Die Kasse und die Einlasskontrolle übernehmen Mitglieder der einzelnen Kompanien, eine Securityfirma sorgt für die nötige Sicherheit.

2200 Besucher hätten im Festzelt Platz, die Schützen hoffen natürlich, dass möglichst viele Ratinger kommen. "Mit der Zeltparty finanzieren wir schließlich ein Stück weit das Schützenfest, etwa die Musikkapellen beim Umzug", sagt Bernhard Vogel. Auch in Zukunft wollen die Schützen flexibel sein, wenn es um Neuerungen im Programm geht. "Wir sind immer offen für neue Ideen und Vorschläge", sagt Vogel. Vorverkaufsstellen Die Eintrittskarten sind zum Preis von zwölf Euro (14 Euro an der Abendkasse) ab jetzt an folgenden Stellen zu kaufen: Reisebüro Tonnaer, Oberstraße 2; Juwelier Schuster, Bechemer Str. 19; Bäckerei Vogel, Bleicherhof 6; Provinzial-Geschäftsstelle Bernkopf, Steinhauser Str. 32a; bei der Sparkasse, im Kulturbüro der Stadt, Minoritenstraße 5 sowie bei den Hauptleuten der Kompanien.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Ratingen: Schützen rocken ihr Partyzelt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.