| 00.00 Uhr

Ratingen
Schwer verletzt bei Sturz in leeres Schwimmbecken

Ratingen. Zu einem Hausunfall am Birkhahnweg wurde die Feuerwehr Ratingen am Samstagnachmittag gerufen.

Der Eigentümer eines Hauses war bei der Reparatur einer kuppelförmigen Schwimmbadabdeckung "etwa vier Meter tief von einer Leiter in den nicht gefüllten und abgedeckten Swimmingpool gestürzt", teilt Einsatzleiter Jürgen Jakubowski mit. Bei Eintreffen des Rettungsdienstes lag der Mann schwer verletzt auf dem Boden des Pools.

Nach einer ersten Versorgung durch den Notarzt und den Rettungsdienst wurde der Verletzte von der Feuerwehr aus dem Pool gerettet und zur weiteren Versorgung in den Rettungswagen gebracht. Aufgrund der schweren Verletzungen forderte der Notarzt einen Rettungshubschrauber an, um den Patienten möglichst schonend in eine Spezialklinik nach Duisburg auszufliegen. Der Rettungshubschrauber landete auf dem Schützenplatz in Ost.

Die Feuerwehr sicherte die Landestelle des Hubschraubers und unterstützte die Kräfte des Rettungsdienstes beim Transport des Verletzten. Beteiligt waren nach Feuerwehrangaben Einsatzkräfte der Berufsfeuerwehr, des Löschzuges Mitte, des Rettungsdienstes der Städte Ratingen/Heiligenhaus, der Notarzt des Standortes Ratingen sowie der in Duisburg stationierte Rettungshubschrauber.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Ratingen: Schwer verletzt bei Sturz in leeres Schwimmbecken


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.