| 00.00 Uhr

Kreis Mettmann
Sie hilft Bürgern in den Äther

Kreis Mettmann: Sie hilft Bürgern in den Äther
Beim Kirchenradio von St. Peter und Paul koordiniert seit Neuestem Eva-Maria Marx das Programm. FOTO: Achim Blazy
Kreis Mettmann. Seit einem Vierteljahrhundert gibt es Kirchenradio aus der Ratinger Kirchgasse - ab sofort mit Eva-Maria Marx. Von Gabriele Hannen

Nicht selten antworten künftige Abiturienten auf die Frage nach ihrem Berufswunsch etwas zögerlich mit "Was mit Menschen und mit Medien". Was nicht wirklich aufschlussreich ist.

Nun gibt es in Ratingen eine Frau, die "was mit Medien" macht und mit einem Lebensalter von Anfang 50 und vielen Jahren im Job ohne Zweifel den klärenden Durchblick hat: Eva-Maria Marx ist die Neue in der Radiowerkstatt, das das Erzbistum in den Räumlichkeiten des Katholischen Familienbildungswerks eingerichtet hat.

Nachdem die bisherige Leiterin Christine Langer aus familiären Gründen nach Berlin gezogen ist, wurde die neue Fachfrau eingestellt. Sie ist freischaffende Medienwissenschaftlerin, übt sich in vielen einschlägigen Künsten und baut auf ein breites mediales Netz. Seit 20 Jahren lebt die gebürtige Paderbornerin in der Medienstadt Köln und hofft, dass sie auch an ihrem neuen Arbeitsplatz mancherlei bewegen kann.

Bislang gab es einen Kontakt mit dem Lux. Dort hat sie im Rahmen des städtischen "Kulturrucksacks" Anfang Oktober mit zehn- bis 14-Jährigen unter dem Titel "Genau mein Thema" gearbeitet. Es war ein Radioworkshop. Nun bezahlt das Erzbistum Köln mit einem Arbeitsvertrag über monatlich 25 Stunden nicht unbedingt die Projektarbeit für die Neuerfindung des Dreiecks - aber ein bisschen bekommt die neue Medienfrau schon geschafft. Und sei es, dass sie eine kompetente Fachfrau engagiert, die dann mit 16- bis 26-Jährigen unter anderem kritische Fragetechniken erprobt und ihnen so den Einstieg in eigene Interviews ebnet, die letztlich einen praktischen Einstieg in den Bürgerfunk ermöglichen. Das Thema soll am 18. Juni 2016 von 10 bis 15 Uhr ausgiebig bearbeitet werden. Ort: Katholisches Bildungswerk im Kreis Mettmann, Kirchgasse 1 in Ratingen. "Ich höre was, was du nicht hörst - Die Welt der Geräusche erkunden, mit und ohne Technik" heißt es am 11. März 2016 von 16 bis 19 Uhr. Die Veranstaltung richtet sich an Eltern mit ihren Kindern. Und im katholischen Kindergarten Düsselberger Straße 7 in Haan wird am 17. Februar 2016 von 15 bis 18 Uhr die Welt der Geräusche erkundet - mit und ohne Technik.

Immerhin gibt es seit einem Vierteljahrhundert Kirchenradio aus der Ratinger Kirchgasse. Und das soll auch so weitergehen.

"Besonders am Herzen liegt uns natürlich, die katholischen Einrichtungen, beispielsweise die Familienzentren, zu unterstützen und dort bedarfsgerecht medienpädagogische Veranstaltungen anzubieten", sagt Julia Schaffeld, Leiterin des Katholischen Bildungswerks im Kreis Mettmann.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kreis Mettmann: Sie hilft Bürgern in den Äther


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.