| 08.18 Uhr

Heiligenhaus
So begrüßen Heiligenhauser Grundschulen ihre i-Dötze

Heiligenhaus. Auf die Heiligenhauser Grundschüler, ihre Eltern und Lehrer wartet ein spannendes Schuljahr. Immerhin stehen große Pläne für die stadtweite Neuorganisation des Ganztagsbetriebs an (unsere Zeitung berichtete). Und in Isenbügel geht es - rein bautechnisch gesehen - um die Zukunft der Grundschule an der Pestalozzistraße. Doch bevor zu diesen Themen etwas spruchreif wird, kommen die I-Dötze. Für sie haben sich die Heiligenhauser Grundschulen Programm für den ersten Schultag am Donnerstag ausgedacht.

Die Grundschule Regenbogen begrüßt am Donnerstag, 31. August, um 9.30 Uhr die i-Dötzchen im Foyer der Schule mit einem ökumenischen Gottesdienst. Für die Eltern und Kinder, die nicht daran teilnehmen möchten, ist der Treffpunkt um 10 Uhr an der Schule. Die erste Unterrichtsstunde beginnt gegen 10.45 Uhr und endet gegen 11.30 Uhr. In dieser Zeit sind die Eltern und Besucher zu Kaffee und Kuchen eingeladen, können sich untereinander kennenlernen und Gespräche mit den Lehrerinnen und Mitarbeitern des Offenen Ganztags führen.

In der Schule Schulstraße beginnt der erste Schultag bereits um 8.30 Uhr mit einer kleinen Feier auf dem Schulhof. Hier erwartet die Schulneulinge ein Programm, mit dem die älteren Kinder ihre neuen Mitschüler willkommen heißen. Der erste Unterricht endet um 9.45 Uhr. Danach gehen die Kinder gemeinsam mit ihrer Klasse zur "Alten Kirche". Dort sind alle eingeladen, miteinander einen ökumenischen Gottesdienst zum Schulanfang zu feiern.

Die Gerhard-Tersteegen-Grundschule feiert ab 8.45 Uhr einen ökumenischen Gottesdienst für die Schulneulinge in der Alten Kirche. Anschließend findet gegen 10.15 Uhr eine Einschulungsfeier auf dem Schulhof statt. Die Kinder der Klassen 2 bis 4 begrüßen die Schulanfänger mit einem kleinen Programm. Während die Kinder ihre erste Schulstunde haben, versorgen die Eltern der 2. Klassen die wartenden Eltern und Verwandten mit Brötchen und Getränken.

In der katholischen Grundschule St. Suitbertus beginnt der erste Schultag ebenfalls mit einem Gottesdienst um 8 Uhr in der St. Suitbertus-Kirche. Im Anschluss werden die Schulneulinge in der Aula mit einer kleinen Feier begrüßt.

Der Einschulungsgottesdienst in der evangelischen Adolf-Clarenbach-Schule beginnt um 8.15 Uhr in der Dorfkirche Isenbügel. Um 9 Uhr werden die i-Dötzchen auf dem Schulhof an der Pestalozzistraße begrüßt. Nach der Einschulungsfeier beginnt die erste Unterrichtsstunde. Für erwachsene Gäste gibt es Kaffee und Kuchen.

(jün/köh)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

So begrüßen Grundschulen in Heiligenhaus ihre i-Dötzchen 2017


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.