| 00.00 Uhr

Ratingen
So gehen mobile Senioren in dieser Saison auf Reisen

Ratingen. Es gibt sie noch, die Gruppenfahrt im Bus. Sogar zu "90 Prozent gesteuert vom gleichen Fahrer", sagt Heidelore Brebeck. Seit 2012 ist sie Vorsitzende der Ratinger Seniorenunion und zusammen mit den Vorstandskollegen sowie dem Beirat zuständig für die Organisation der Reisen dieser Ortsgruppe.

Durchschnittlich 30 bis 40 Interessierte können in diesem Jahr an Exkursionen wie in die Römerstadt Xanten oder nach Bad Karlshafen unternehmen, um dort Schloss Corvey zu besichtigen. Letzteres sei etwas für Weltkulturinteressierte, sagt Brebeck. Ebenso wie bei der Tour nach Brügge ist sie sich sicher, mit den Reisen, die jeweils ein Mal im Monat stattfinden, das richtige Angebot zu machen. Ziel ist es nicht nur, andere Orte mit ihren Schönheiten, Spezialitäten und Sehenswürdigkeiten kennenzulernen. "Die Teilnehmer wollen das Gefühl haben, gut aufgehoben zu sein." Und das vermitteln Unternehmungen wie beispielsweise Dienstag, 23. Februar, der Ausflug in eine Werkstätte der besonderen Art. Unter dem Titel "Wie kommt der Tee in den Teebeutel" soll das Geheimnis dieses Lebenselixiers ab 14 Uhr ergründet werden. Alle Infos stehen auf der Homepage unter www.senioren-union-ratingen.de oder gibt es bei Heidelore Brebeck unter 471221.

(von)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Ratingen: So gehen mobile Senioren in dieser Saison auf Reisen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.