| 00.00 Uhr

Lintorf
So geht es vor und hinter den Kulissen zu

Lintorf: So geht es vor und hinter den Kulissen zu
Eine Woche lang hatten Viertklässler der Eduard-Dietrich-Schule für das Theaterstück geprobt. Doch neben dem Geschehen auf der Bühne kümmerten sich Schüler auch um das komplette Drumherum. FOTO: Achim Blazy
Lintorf. Erfolgreicher Abschluss einer umfangreichen Theaterprojektwoche in Lintorf. Von Monika von Kürten

Die Plätze in der Aula des Kopernikus-Gymnasiums auf der Duisburger Straße waren jetzt alle belegt, als die Schülerinnen und Schüler der Eduard-Dietrich-Schule das Theaterstück "Freunde - oder der lange Weg" aufführten. Auch für die Aufführung am Folgetag waren alle Karten verkauft worden.

Eltern, Großeltern, Freunde und Bekannte sahen an beiden Tagen mit Begeisterung zu, wie sich ein kleines buntes Schaf auf den weiten Weg machte, um Freunde in der ierwelt zu finden. Die Aufführung des Stückes frei nach einer Geschichte von Christa Schmidtmann war der Abschluss einer Projektwoche, an der sich alle 270 Grundschüler, die Lehrer, Mitarbeiter der offenen Ganztagsschule und zahlreiche Eltern beteiligt haben.

Eine Woche lang Montag hatten sie alle Teilnehmer in verschiedenen Workshops dieses Thema erarbeitet. Denn zu einem Theaterstück gehören schließlich mehr als die Schauspieler, lernt die Schüler schnell. Bühnenbilder mussten gestaltet werden, Kostüme genäht und die Schauspieler geschminkt werden. Weitere Gruppen waren für die musikalische Begleitung, den richtigen Ton und die Beleuchtung zuständig. Artikel für die Homepage und die Zeitung wurden geschrieben und Plakate gestaltet. Die Arbeiten wurden von einer weiteren Gruppe dokumentiert und in einer Theaterzeitung festgehalten. Bela hatte sich das Team "Catering" ausgewählt, weil er Spaß am Kochen hat. "Wir haben die ganze Woche über die Anderen mit Essen versorgt. Und wir haben gebacken, um die Zuschauer vor und nach den Aufführungen zu verköstigen", meinte der Viertklässler. Es wurde außerdem gebastelt und gemalt, damit an den Aufführungstagen Merchandise-Artikel verkauft werden konnten. Zwei Absolventen der theaterpädagogischen Schule in Neuss unterstützten die Lintorfer Grundschule mit ihrem Fachwissen.

"Die Kinder hatten alle Spaß und sind richtig in ihre Arbeit eingetaucht. Auch die Elternarbeit und die Unterstützung von außen war toll. So ein Projekt bringt eine enorme Stärkung der Persönlichkeit, nicht nur für die Kinder, sondern auch für die Erwachsenen. Es fördert zudem die Verbundenheit zwischen Lehrern, Mitarbeitern der Ogata und den Eltern", sagte die Schulleiterin Edith Winter.

Bereits vor über einem Jahr hatte sie erste Berichte über Theaterprojekte gelesen und wie gewinnbringend sie sein können. Die Idee hatte Winter dann ihren Lehrer-Kollegen, dem Team der Offenen Ganztagsschule sowie den Eltern der Schüler vorgestellt.

Gemeinsam sei dann entschieden worden, dieses Projekt durchzuführen, so Winter weiter.

Dass diese Entscheidung richtig und erfolgreich war, zeigte langanhaltender Applaus des Publikums, mit dem die Leistungen der Akteure belohnt wurden.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lintorf: So geht es vor und hinter den Kulissen zu


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.