| 00.00 Uhr

Ratingen
So halten sich Frauen im Sommer fit

Ratingen: So halten sich Frauen im Sommer fit
Fitness ist ein wichtiger Punkt im Angebot des Familienbildungswerks. Es gibt einen Workout speziell für Frauen, der unterschiedliche Ansätze kombiniert. FOTO: Kneschke
Ratingen. Jetzt beginnen nicht nur die Sommerkurse. Ab sofort ist Anmeldungsstart für das Angebot des zweiten Halbjahrs.

Das Sommerloch ist wiedermal anderswo. Als Alternative zum Sonnenbaden oder intensiven Schmökern haben die Mitarbeiter des Familienbildungswerks ein umfangreiches Programm erstellt, das Teilnehmern die Ferien versüßen möchte.

Dazu zählt das exotisch klingende Piloxing (Montag, 19 bis 20 Uhr). Bei diesem Konzept werden die effektivsten Übungen aus Pilates und Fitness-Boxen zu einem Workout zusammen gestellt. Das jetzt beginnende Angebot wendet sich speziell an Frauen, die im Intervalltraining Fett verbrennen, Muskeln aufbauen, zugleich das Herz-Kreislauf-System trainieren und ihren Körper formen möchten. Durchaus kreativ geht es am 28. Juli weiter. Dann beginnt der Intensivkurs Schneidern (Dienstag und Donnerstag, 18 bis 21.45 Uhr). Hier soll Interessierten das kleine Einmaleins im Umgang mit Garn, Stoff und Nähmaschine vermittelt werden. Weniger geht es darum, neue Starschneider à la Karl Lagerfeld zu finden, als mit cleveren Design-Ideen aus eigentlich bereits ausrangierten Teilen wie Mantel, Tischdecke oder Vorhang ein neues Kleidungsstück zu machen.

Mit "Elternstart NRW" läuft bereits seit Monatsbeginn ein Angebot (Mittwoch, 15 bis 16.30 Uhr), in dem Mütter und Väter die Entwicklung ihres Kindes im ersten Lebensjahr bewusster erleben und lernen, die "Sprache" des Säuglings besser verstehen. Ende Juli beginnt dann wieder das gesamte Angebot mit PEKiP-Kursen, Geburtsvorbereitung sowie Yoga für Schwangere. Weitere Elternstart-Kurse werden auf Nachfrage kurzfristig organisiert, die anschließenden Baby und Spielgruppen bieten nicht nur pädagogisch wertvolle Beschäftigungsmöglichkeiten für die Kleinen, sondern Eltern können hier Kontakte knüpfen und Netzwerke knüpfen. Vater-Kind-Kurse oder Großvater-Enkel-Angebote gehören ebenso im Programm zu finden wie Aktivitäten mit Musik, in der Backstube oder anderen kreativen Elementen.

Doch nicht nur Kinder sind ein Thema, das 200-seitige Programmheft bietet vieles Möglichkeiten, sich und seinem Geist Gutes zu tun. Dazu zählt anlässlich des Weltklimagipfels in Paris ein sogenanntes Klimapilgern. Sonntag, 25. Oktober, geht es dafür ab 8.45 Uhr von Mettmann nach Wuppertal. Im September startet nämlich der ökumenische Pilgerweg für mehr Klimagerechtigkeit in Flensburg - mit diesem lokalen Beitrag. Zum Weltklimagipfel im Dezember werden die Pilger vor Ort in Paris ankommen. Als wichtige Etappe wird Mittwoch, 28. Oktober, in Wuppertal des "Bergfest" gefeiert, da hier die Hälfte der 1500 Kilometer zurückgelegt sein werden. Ein anderer gesellschaftlich-politischer Akzent soll Dienstag, 17. November, gesetzt werden. Johannes Remmel, NRWs Umweltminister, will das Thema "Starke Klimaziele für NRW!" debattieren. Das tut er nicht allein, Richard Brand, Referent Umwelt, Klima, Energie der evangelischen Kirche im Rheinland, will als weiterer Fachmann die kirchliche Perspektive in die Diskussion einbringen. Und Teilnehmer sind zum Mitdiskutieren gerne aufgefordert.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Ratingen: So halten sich Frauen im Sommer fit


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.