| 00.00 Uhr

Ratingen
SPD fordert neue Baustraße zur A 44-Trasse in Homberg

Ratingen. Der A 44-Brückenbau im Angerbachtal sorgt für Gesprächsstoff - vor allem mit Blick auf den drohenden Schwerlastverkehr. Die SPD will Abhilfe schaffen. Der aktuelle Antrag lautet: Die Verwaltung soll sich bei der Deges (Deusche Einheit Fernstraßenplanungs- und -bau GmbH) dafür einsetzen, eine alternative Baustellenzufahrt einzurichten, die nicht wie geplant über Füstingweg/Am Rosenbaum führt, sondern über eine neue Baustraße vom Füstingweg nördlich des Sportplatzes aus vorbei an der Straße "Zur Heiden" direkt auf die L156 (Schöllersfeld).

Aus Sicht der SPD stellt diese Lösung die beste für Homberg dar: Es werde vermieden, den Baustellenverkehr entlang dem Sportplatz über das stark frequentierte Straßennetz an die L 422 zu führen. Da der Sportplatz durch Schüler und auch kleinere Kinder stark frequentiert werde, drohe durch den Baustellenverkehr ein großes Gefahrenpotenzial. Ferner spreche für die neue Baustraße, dass diese nicht mehr an Firmen wie Lehmann, Funky Town und Aldi vorbei führt. Auf diesen Straßen bestehe schon bereit jetzt ein reger Besucher- und Lastwagenverkehr. Zudem würde man vermeiden, dass der Baustellenverkehr direkt auf die stark belastete L 422 führt und dort die bereits bestehenden Verkehrsprobleme verschärft.

(kle)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Ratingen: SPD fordert neue Baustraße zur A 44-Trasse in Homberg


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.