| 00.00 Uhr

Heiligenhaus
Spielhallenraub: Zwei Beschuldigte stellen sich

Heiligenhaus. Schneller Erfolg für die Fahnder: Die zwei Männer, die am Donnerstagmorgen, kurz nach 8 Uhr, eine Spielhalle am Kirchplatz überfallen hatten, stellten sich am Abend desselben Tages der Polizei. Der Fahndungsdruck, so die Polizei gestern, führte noch im Lauf des Feiertags zu einem konkreten Tatverdacht gegen zwei bereits polizeibekannte Männer aus Heiligenhaus, 25 und 27 Jahre alt. Die beiden meldeten sich noch am Donnerstagabend, gegen 21 Uhr, eigenständig bei der Velberter Polizei, um sich dort nach den Gründen der gegen sie laufenden polizeilichen Ermittlungen zu erkundigen.

Wegen eines inzwischen verdichteten dringenden Tatverdachts gegen beide Beschuldigte, wurden diese an Ort und Stelle festgenommen und der sachbearbeitenden Kriminalpolizei übergeben. Gegen die zwei Festgenommenen wurden Strafverfahren wegen des dringenden Verdachts eines gemeinschaftlich begangenen bewaffneten Raubes eingeleitet. Beide Beschuldigte sind in ihren bisherigen Vernehmungen nicht geständig. Die beiden Heiligenhauser wurden dennoch gestern einem Haftrichter vorgeführt. Der Tathergang: Einer der beiden Männer bedrohte die 25-jährige Servicekraft mit einer schwarzen Pistole und forderte sie mit den Worten "Geld her" auf, ihm das vorhandene Bargeld auszuhändigen.

Anschließend betrat er selbst den Kassenbereich und wiederholte seine Forderung. Zudem hielt er der Servicekraft eine weiße Plastiktüte mit schwarzen Griffen hin, in die sie das Geld packen sollte. Anschließend flohen die beiden Richtung Rheinlandstraße.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Heiligenhaus: Spielhallenraub: Zwei Beschuldigte stellen sich


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.