| 00.00 Uhr

Ratingen
Spielzeugmuseum im Turm zeigt Puppenstuben und Wohnwelten

Ratingen. Am Samstag, 31. Oktober, eröffnet das Spielzeugmuseum im Trinsenturm am Wehrgang um 11.30 Uhr seine neue Ausstellung "Ein Jahrhundert Miniaturwelt - Puppenstuben und Wohnwelten".

Puppenstuben und Puppenhäuser vermitteln eine Vorstellung vom häuslichen Leben in vergangenen Epochen. Sehr frühe Exemplare aus Adels- und großbürgerlichen Familien waren reine Anschauungsobjekte und dazu bestimmt, kleinen Mädchen einen Einblick in die Abläufe eines herrschaftlichen Haushalts zu geben. Im Laufe des 19. Jahrhunderts wandelten sich Puppenstuben und Puppenhäuser in richtige Spielzeuge und Kinder durften nun damit spielen. Die größte Zeit der Puppenstuben war die erste Hälfte des 20. Jahrhunderts. Im Spielzeugmuseum im Trinsenturm sind Puppenstuben, Küchen und Möbel aus dem Bestand des Museums sowie Leihgaben des Vereins "Ratingen Puppen- und Spielzeugfreunde" zu besichtigen. Sie umfassen ein ganzes Jahrhundert - von 1880 bis heute - und geben einen Einblick in Wohnstile und Spielgewohnheiten dieser Zeitspanne.

Der Eintritt kostet 1,50 Euro, Kinder frei.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Ratingen: Spielzeugmuseum im Turm zeigt Puppenstuben und Wohnwelten


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.