| 00.00 Uhr

Ratingen/Mettmann
Spitzen-Fallschirmspringer beim Polizeifest

Ratingen/Mettmann: Spitzen-Fallschirmspringer beim Polizeifest
Fallschirmspringer landen morgen in Mettmann. FOTO: ltnrw
Ratingen/Mettmann. Am morgigen Sonntag, 23. August, werden beim Tag der offenen Tür der Kreispolizeibehörde, Adalbert-Bach-Platz 1 in Mettmann, zwei besondere Auftritte stattfinden. Zum einen wird das Landespolizeiorchester auf der Auftrittfläche eines Event-Trucks zu sehen sein. Mit seinem Jazz-Rock-Pop-Ensemble wird das Orchester den Tag musikalisch begleiten.

Außerdem werden die Fallschirmspringer des Sportlandes NRW erwartet. Drei Polizeibeamte werden um 12 Uhr aus einigen Kilometern Höhe einen Fallschirmsprung absolvieren und werden versuchen, direkt auf dem Gelände des Polizeigebäudes zu landen. Je nach Windrichtung kann sich die Landung auch bis auf die Straße verschieben.

Um für eine sichere Landung zu sorgen und einen reibungslosen Ablauf vorzubereiten, muss immer ein Mitglied des Sprungteams am Boden bleiben. Deshalb wird Team-Springer Wolfgang Beutel den Sprung von unten aus kommentieren und dabei den Fragen der Besucher Rede und Antwort stehen.

Das Fallschirm-Landesteam, welches die Besucher des Polizeifestes zu sehen bekommen, besteht aus hochkarätigen Springern. Unter ihnen befinden sich deutsche Meister und auch Europameister. Sie alle haben schon eine lange Reihe von Veranstaltungssprüngen absolviert und stehen auch nach der Landung den Besuchern für Gespräche zur Verfügung. Manchmal ist es sogar möglich, eine Funk-Leitung zu den Fallschirmspringern herzustellen. Besonders interessant ist auch das Packen der Fallschirme, sobald diese auf dem Boden gelandet sind. Die großen Schirme müssen wieder sorgfältig auf kleinsten Raum zusammengefaltet werden.

(lusa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Ratingen/Mettmann: Spitzen-Fallschirmspringer beim Polizeifest


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.