| 00.00 Uhr

Neue Plattform
Sport-Schnupperkurse im Internet finden

Neue Plattform: Sport-Schnupperkurse im Internet finden
Roman Schopphoff und Fabian Toros (rechts) stellen Sportvereinen und Funktionären die neue Internetseite "schnupperkurs.org" vor. Alle Vereine profitieren davon. FOTO: achim blazy
Ratingen. Wie alle Clubs kranken auch die Sportvereine in Ratingen daran, nicht mehr genügend junge Mitglieder zu finden. Ein Online-Portal soll Abhilfe schaffen. Sportlich lässt sich das Alphabet von Angeln, Badminton bis Volleyball, Windsurfing und Zumba buchstabieren. Was aber Vereine, die so unterschiedliche Disziplinen wie Hockey, Schach und Turnen anbieten, eint, ist eine längst bekannte Tatsache: Ihnen fehlt der Nachwuchs. Abhilfe soll nun eine Online-Plattform schaffen.

Sie ist seit Anfang Mai ansteuerbar, heißt schnupperkurs.org, ist für alle Beteiligten kostenlos und wurde am Samstag beim "Meet & Grill" im Konferenzraum der Bezirkssportanlage hochoffiziell präsentiert.

Eingeladen waren Vorstandsvertreter aller dem Stadtsportbund angeschlossenen Mitglieder. "Wir wussten gar nicht, dass es dieses Portal gibt. Geschweige denn, dass es online ist und wir es nutzen können", sagte Christian Stender. Um so interessierter waren er und Kurt Sonneberg, beide aus der "Schützenlust", die übrigens in diesem Jahr ihr 150-jähriges Bestehen feiert, an den Ausführungen zu Nutzungsmöglichkeiten, die während der Veranstaltung erklärt wurden.

Anfang Mai gestartet, soll schnupperkurs.org zeigen, wie vielfältig und umfangreich das Sportangebot in der Stadt ist, erklärten Fabian Toros und Roman Schopphoff von der Stadtsportjugend. "Die Vereine sollen sich miteinender besser vernetzen und Interessenten ganz leicht Informationen über die jeweiligen Angebote finden." Denn sollen junge Leute gefunden werden, muss man dorthin gehen, wo sie sind. Online zu digitalen Treffpunkten wie dem Netzwerkriesen Facebook, um zu posten. Den Einstieg liefert schnupperkurs.org. Die Idee dazu hatte der Ratinger Student Timo Büssemaker vor etwa sechs Monaten. Dann wurde schnell entwickelt und programmiert. Über die noch junge Einrichtung gab es bereits etwa 20 Anmeldungen zu Probetrainings. "Da ist noch Potenzial nach oben", wissen alle Beteiligten. Um ihre Ideen noch besser verankern zu können, wurde außerdem parallel das Projekt "MEin Sport" gegründet. Gemeinsam mit engagierten Jugendvertretern von Sportvereinen will sich das ebenfalls Anfang Mai gegründete, zwölf Leute starke "MEin Sport"-Team für mehr Sportprojekte in der Stadt und in der nahen Umgebung einsetzen.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Neue Plattform: Sport-Schnupperkurse im Internet finden


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.