| 00.00 Uhr

Lokalsport
04/19 ärgert sich über das schlechte Wetter

Lokalsport: 04/19 ärgert sich über das schlechte Wetter
Gestern Abend sahen die Fußballer von Ratingen 04/19 keinen Rasen, sondern nur die Laufstrecke am Sportpark. FOTO: blazy
Ratingen. Trainer Alfonso del Cueto hätte liebend gern gegen Monheim gespielt. Er macht das Beste daraus. Von André Schahidi

Alfonso del Cueto mag gar nicht daran denken. "An einem Wochentag nach Bocholt reisen, das wäre gar nichts", sagt der Trainer von Ratingen 04/19. Dementsprechend hofft der Coach auch, dass der Schneefall in der Region bald ein Ende haben möge. Denn das Spiel in Bocholt steht am kommenden Wochenende auf dem Programm. Und glaubt man dem Wetterbericht, dürfe es auch dann mit dem Fußball schwer werden. Del Cueto hat dennoch Hoffnung. "Das Spiel ist doch schon fast in Holland", sagt er schmunzelnd. "Das wird schon."

Am vergangenen Wochenende wurde jedenfalls gar nichts. Der heftige Schneefall am Sonntagmorgen sorgte dafür, dass nicht einmal die witterungsbeständigen Kunstrasenplätze bespielbar waren. "Das wäre lebensgefährlich gewesen", sagt del Cueto. Bitter war jedoch, dass der Verein die eigentlich für Sonntag, 17 Uhr, angesetzte Weihnachtsfeier in der Ratinger Altstadt ausfallen lassen musste. "Wir haben das kurzfristig abgesagt", sagte del Cueto. "So wie der Schnee fiel, kannst du ja keinem zumuten, mit dem Auto da hin zu kommen. Wir holen das dann kurzfristig nach."

Für die Spieler ist das aktuelle Wetter eine absolute Qual. Denn auch gestern regnete es heftig, der Kunstrasenplatz am Sportpark war weiter gesperrt. Also wich der Trainer kurzerhand auf die Laufstrecke rund um das Gelände aus. "Ich habe den Spielern gesagt, sie sollen ihre Laufschuhe mitbringen. Solche Nachrichten freuen Fußballer immer ganz besonders." An eine vernünftige Trainingsarbeit ist gerade dennoch nicht wirklich zu denken. "Wir haben uns ganz normal auf Monheim vorbereitet, aber jetzt muss das Spiel nachgeholt werden. Was mit Bocholt wird, weiß ich nicht, aber ich hoffe natürlich, wir können normal spielen", sagt er. "Ich habe keine Lust auf Nachholspiele unter der Woche, wenn die Jungs alle gerade von der Arbeit kommen und noch im Stress sind."

Der Coach passt sein Trainingsprogramm - siehe Laufschuhe - dem Wetter an. Nur von der Halle hält er nichts. "Ich bin kein Freund des Hallenfußballs", sagt er. "Da ist mir die Verletzungsgefahr einfach zu groß. Wir werden Mittwoch, Donnerstag und Freitag ganz normal trainieren und uns auf Bocholt vorbereiten. Was dann passiert, liegt nicht in unserer Hand."

Nachteile für seine Mannschaft, weil der aktuell gute Lauf unterbrochen wurde, sieht er nicht. "Monheim hat auch eine gute Serie gerade", betont del Cueto. "Und auch Bocholt ist nicht schlecht drauf. Wenn die Pause für alle gleich lang ist, müssen sich auch alle in gleichem Maße damit arrangieren. Das ist kein Problem." Ein Problem wäre nur eine Reise nach Bocholt. An einem Mittwoch.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: 04/19 ärgert sich über das schlechte Wetter


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.