| 00.00 Uhr

Lokalsport
04/19 beendet die Saison mit einem müden Remis

Ratingen. Im letzten Oberliga-Spiel beim SC Kapellen-Erft war die Luft raus. Trainer Radojewski gingen die Spieler aus. Von André Schahidi

Am Ende bekam sogar Dennis Raschka ein Trikot. Ein Torwart-Leibchen wäre für den Schlussmann von Ratingen 04/19 ja die übliche Spielkleidung gewesen. Doch beim Auswärtsspiel des Fußball-Oberligisten beim SC Kapellen-Erft gab es für Raschka ein Spieler-Outfit. Zusammen mit Philipp Rößler saß die Nummer eins des RSV auf der Bank. "Mir waren einfach die Spieler ausgegangen", sagte Trainer Peter Radojewski. "Und das Risiko, nur einen Spieler auf der Bank zu haben, wollte ich nicht eingehen." Zum Einsatz kommen musste Raschka aber nicht - es reichte für den RSV auch so zum 1:1.

"Das Remis ging in Ordnung", sagte Radojewski. Er hatte im letzten Spiel der Saison Ersatztorhüter Marcel Dietz aufgestellt. "Er hat sich einen Einsatz verdient", befand der Coach. Einmal musste Dietz einen Ball aus dem Netz fischen. Die Führung der Ratinger durch Phil Spillmann (50.) hatte Jan Bresser sechs Minuten später egalisiert. "In der zweiten Halbzeit ging es hin und her", betonte Radojewski. "Da hätten wir auch noch gewinnen können. Aber in ein, zwei Szenen hatten wir auch ein wenig Glück."

Und so kam Ratingen zum insgesamt 15. Remis in dieser Saison - den mit Abstand meisten Unentschieden der gesamten Liga. Zudem feierte der Oberligist das inzwischen zwölfte Spiel ohne Niederlage in Folge. "Die Luft war jetzt im letzten Spiel ein bisschen raus, wir hätten uns zwar noch in der Tabelle etwas nach oben arbeiten können, aber letztlich ging es um nichts mehr. Ich bin stolz auf meine Jungs. Wir haben in einer schwierigen Situation zusammengefunden, die Mannschaft hat das hervorragend gemacht", betonte Radojewski.

Und so hatte sich das ganze Team nach dem Spiel die Tour in die Düsseldorfer Altstadt redlich verdient. "Ich war erst um halb vier zu hause", sagte Radojewski mit einem Grinsen. Die Spieler ließen es sich bei Altbier am Rhein gutgehen, bevor es in die zweimonatige Sommerpause geht.

In der neuen Saison wird die Mannschaft dann ein anderes Gesicht haben. Prominentester Abgang wird Daniel Keita-Ruel sein, der nach dem Wuppertal-Spiel am Mittwoch seinen schon länger kolportierten Abgang bestätigte. Nun ist auch bekannt, wo der Top-Torschütze der Ratinger hinwechselt - Keita geht zur SG Wattenscheid 09 in die Regionalliga. "Ich hatte finanziell lukrativere Angebote", sagte der Angreifer. "Aber mich hat das Konzept überzeugt."

04/19 Dietz - Teichmöller (59. Rößler), Denker, Hotic, Rott - Krampe, Spillmann - Dombayci, Wehner - Penan, Keita-Ruel. Tore: 0:1 Spillmann (50.), 1:1 Bresser (56.). Zuschauer: 154.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: 04/19 beendet die Saison mit einem müden Remis


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.