| 00.00 Uhr

Fussball Das Hinrundenzeugnis
04/19 hat die Kurve noch bekommen

Fussball Das Hinrundenzeugnis: 04/19 hat die Kurve noch bekommen
Trainer Alfonso del Cueto hat beim Fußball-Oberligisten an Stellschrauben gedreht, die Abwehr stabilisiert - und viele junge Spieler wie Tobias Peitz (r.) ins Team gespült. FOTO: Achim Blazy
Ratingen. Nach einem schwachen Saisonstart hat sich der Fußball-Oberligist extrem stabilisiert - und eine gute Hinrunde hingelegt. Von André Schahidi

Ratingen Der Konjunktiv ist im Sport immer ein beliebtes Hilfsmittel. "Was wäre gewesen, wenn... ?" Bei Ratingen 04/19 lässt sich diese Frage zumindest rein statistisch ganz gut beantworten - was wäre denn gewesen, wenn der RSV diesen verkorksten Saisonstart plus Trainerwechsel nicht gehabt hätte? Sieben Spiele saß Karl Weiß auf der Bank, er holte nach einer erfolgreich verlaufenen Vorsaison nur sechs Punkte, bevor er nach der 1:2-Niederlage in Schonnebeck freigestellt wurde. Für ihn kam Alfonso del Cueto, der in elf Partien 22 Punkte holte. 28 Zähler stehen für die Ratinger somit auf dem Konto. Hätte der RSV jedoch in der gesamten Hinrunde den Schnitt del Cuetos erreicht, würden die Blau-Gelben nun von der Tabellenspitze grüßen.

Weil der Konjunktiv jedoch in der Tabelle nichts zählt, überwintert 04/19 in der Fußball-Oberliga erst einmal auf Rang acht. Und kann auch damit durchaus zufrieden sein. Denn seit dem Trainerwechsel machte die Mannschaft eine positive Entwicklung durch. Selbst wenn nicht immer der "begeisternde, leidenschaftliche Fußball" gespielt wurde, den Präsident Jens Stieghorst gerne sehen will, drehte der neue Coach zunächst an den wichtigsten Stellschrauben eines verunsicherten Teams.

Sicherheit In den ersten sieben Spielen kassierte der RSV zwölf Gegentore, in den elf danach nur noch 13. Und diese Statistik wird auch nur durch das 0:3 im letzten Spiel des Jahres in Bocholt versaut. Del Cueto setzte auf defensive Stabilität, installierte Mark Zeh und Tim Manstein als zuverlässiges Innenverteidiger-Duo, das im defensiven Mittelfeld von Phil Spillmann, Erkan Ari und Tobias Peitz hervorragend unterstützt wird. Die Kontinuität im Abwehrbereich sorgt für Sicherheit. Wieviel das wert ist, zeigte ebenfalls der letzte Auftritt in Bocholt: Weil vier Abwehr-Stammkräfte verletzt fehlten, gab es das harte 0:3.

Jugend Unter Karl Weiß spielten die vielen Nachwuchsspieler, die nach der so erfolgreichen vergangenen Saison der A-Jugend in die erste Mannschaft gespült wurden, überhaupt keine Rolle. Was für ein Fehler, muss man hinterher sagen. Denn Tobias Peitz und Finn Eckhardt haben nicht nur bewiesen, in der Oberliga mithalten zu können - sie gehören inzwischen gar zu den Leistungsträgern der Mannschaft. Mit den Karlicsek-Brüdern oder Dylan Oberlies drängen weitere U20-Spieler auf ihren Einsatz. Man vergisst manchmal, dass Spieler wie Fatih Özbayrak, Timo Krampe oder Ole Üäffgen, die auch regelmäßig zum Stamm gehören, auch erst Anfang 20 sind.

Stärken nutzen Der RSV hat viele total verschiedene Spielertypen in der Mannschaft. Luca Bosnjak und Yannik Wollert sind Flügel-Wirbler, Fatih Özbayrak ein begnadeter Techniker. Und die Physis von Carlos Penan erreichen nur wenige Spieler in der Oberliga. Dazu kommen Stoßstürmer wie Ismail Cakici oder Emrah Cinar. Del Cueto kann somit flexibel reagieren und Gegner auch mal überraschen. Rechnet man die kleinen Geniestreiche hinzu, die Erkan Ari in dieser Saison schon gezeigt hat, ist der RSV nur schwer für die Konkurrenz auszurechnen.

Zukunft Trainer del Cueto hat klare Vorstellungen. Spieler, die nicht mitziehen oder in sein System passen, werden aussortiert. So werden aus verschiedenen Gründen Justin lafelder, Denis Dluhosch und Dustin Hoffmann den Klub verlassen. Ob der Verein im Winter noch einmal nachlegt, ist unklar - denn der Kader ist auch mit den Abgängen immer noch groß und jung genug, die Rückrunde in der Oberliga erfolgreich zu bestehen.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Fussball Das Hinrundenzeugnis: 04/19 hat die Kurve noch bekommen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.