| 00.00 Uhr

Lokalsport
04/19 II hofft noch auf den Aufstieg

Ratingen. Am Sonntag kommt der Kreisliga-Spitzenreiter an den Götschenbeck. Bei Tusa kriselt es gewaltig. Von Werner Möller

Eigentlich hätte Peter Köppen den Ostermontag gemütlich in den eigenen vier Wänden genießen können. Statt dessen schaute sich der Trainer von 04/19 II bei Kälte und Sturm das Bezirksligaspiel des VfB Hilden II gegen den SV Hösel an. Warum Bezirksliga? Seine Ratinger spielen schließlich in der Kreisliga A. Aber dort sind sie Zweiter und am Sonntag um 13 Uhr kommt der Tabellenführer Tusa 06 in den Sportpark am Götschenbeck. Mit einem Heimsieg können die Ratinger als erster Verfolger auf drei Punkte an die Oberbilker ranrücken. Und ob Köppen vorsorglich das derzeitige Bezirksliga-Niveau durchchecken wollte, das ließ er lieber unbeantwortet.

Überhaupt geht der 56-Jährige der Frage aus dem Weg, wenn es darum geht, wie er die Meisterchancen seiner Schützlinge einschätzt. "Man darf sich einfach keinen schwachen Tag erlauben, so wie wir in Tiefenbroich beim 0:2", sagte er. Aber auf Tusa, darauf freut sich der Verein. Denn der Tabellenführer, der zum Hinrundenende und übergreifend Rückrundenstart zehn Siege in Folge gelandet hatte, schwächelt. Schon in der Wintervorbereitung waren die Ergebnisse höchstens durchwachsen, und zuletzt ging das Heimspiel gegen den Nachbarn Schwarz-Weiß 06 II (fünfter Platz) 2:3 verloren.

Der Tabellenführer Tusa 06 also im Tief? Fest steht - am Saisonende ist Schluss für Trainer Nermin Ramic. Seit Jahren ist er in diesem Verein als Spieler und Trainer tätig, verpasste zuletzt den Meistertitel denkbar knapp. Da hatte der SV Lohausen mit drei Punkten die Nase vorne. In dieser Saison sollte alles nachgeholt werden. Aber nun könnte man an der Flehe durchaus verunsichert sein. Peter Köppen: "Wir halten uns da ganz fein raus. Mehr gibt es nicht zu sagen." In Düsseldorf aber pfeifen es längst die Spatzen vom Dach - Ramic geht zum DSV 04 und nimmt einige gute Spieler mit. Es sollen sogar fünf Akteure sein. Ob die dann noch mit vollem Herz dabei sind für Tusa 06? Das Spiel am Sonntag könnte eine Antwort liefern. Die Ratinger stellen ihre Bestbesetzung.

Ganz wichtig ist dieses Top-Spiel auch für die Verfolger Nummer drei und vier. Denn auch Agon 08 als Dritter und dahinter die einen weiteren Zähler zurück liegenden Tiefenbroicher machen sich durchaus Hoffungen, dabei zu sein bei der Titelvergabe.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: 04/19 II hofft noch auf den Aufstieg


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.