| 00.00 Uhr

Lokalsport
04/19-Nachwuchs schafft die Quali

Ratingen. Die A-Jugend spielt nach dem 1:1 gegen Kleve in der Niederrheinliga. Von Nils Jewko

Die Erleichterung war nach dem Schlusspfiff bei allen Beteiligten groß. Mit einem 1:1-Unentschieden im letzten Qualifikationsspiel gegen den 1. FC Kleve sicherte sich die U19 von Ratingen 04/19 den Aufstieg in die Niederrheinliga. "Wir sind natürlich mehr als zufrieden. Wir haben eine gute Saison gespielt, über 140 Tore geschossen und am Ende auch den ersten Platz in unserer Gruppe verdient", sagte Trainer und Jugendleiter Martin Hasenpflug. Durch die Punkteteilung haben beide Teams fünf Punkte auf dem Konto. Dank eines deutlichen 6:0-Erfolgs im zweiten Spiel gegen SV Sonsbeck spricht die Tordifferenz jedoch für die Ratinger.

Gegen Kleve besorgte der eingewechselte Valdrin Leka nach einem Konter die Führung (85.), ehe die Gäste vor rund 200 Zuschauern am Götschenbeck nach einem Eckball noch den Ausgleich erzielten (89.). "Dann wird man nervös. Vor allem weil wir es in der ersten Halbzeit verpasst haben, mit mehreren guten Chancen früher in Führung zu gehen", sagte Hasenpflug. Denn bei einer Niederlage wäre der A-Jugend auch der Umweg über die Entscheidungsspiele der vier besten Gruppenzweiten verwehrt geblieben.

Schließlich ist der Aufstieg der U19 auch für die Gesamtausrichtung des Fußball-Oberligisten von zentraler Bedeutung. "Wir haben uns alle sehr darüber gefreut. Für unsere Planung ist es sehr wichtig, da wir vorhaben, Talente sukzessive in die erste Mannschaft zu integrieren", betonte der neue Sportliche Leiter von 04/19, Karl Weiß. Dafür sind eine U19 und eine U15 in der Niederrheinliga sowie die hochmoderne Anlage am Götschenbeck gute Argumente für Nachwuchskicker, ihre fußballerische Ausbildung in Ratingen zu absolvieren.

"Wir werden so auch interessanter für Spieler, die gerne in der Oberliga Fuß fassen wollen", weiß auch Hasenpflug. In den letzten Jahren war die Durchlässigkeit zwischen der A-Jugend und der ersten Mannschaft dürftig. Seit Hasenpflug vor rund viereinhalb Jahren in Ratingen aufschlug, sind Fortschritte aber sichtbar - und das nicht nur auf sportlicher Ebene. Bei 04/19 wird mittlerweile viel Wert auf eine gute Ausbildung der Jugendtrainer gelegt und auch die Ausbildung ist durch ein Athletik-Training weiter verbessert worden. "Wir haben uns immer Stück für Stück verbessert. Aber man muss immer am Ball bleiben und sich weiterentwickeln", betont Hasenpflug. "Das ist zwar alles sehr arbeitsintensiv. Aber wenn die Belohnung dann sichtbar wird, macht man es sehr gerne."

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: 04/19-Nachwuchs schafft die Quali


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.