| 00.00 Uhr

Fußball
04/19 nimmt MSV-Reserve auseinander

Fußball: 04/19 nimmt MSV-Reserve auseinander
Daniel Keita-Ruel (l.) war für die Duisburger Abwehr nicht zu stoppen und erzielte zwei Treffer für den RSV. FOTO: Achim Blazy
Ratingen. Der Oberligist gewinnt zwar "nur" 3:0 - doch an diesem Tag hätten es auch acht Treffer sein können. Von André Schahidi

Thomas Denker nahm einen großen Schluck aus der Pulle. Und schüttelte wie wild mit dem Kopf. "Komm Thomas, der nächste ist drin", rief ihm ein älterer Herr von der Tribüne zu. Denker schmunzelte. Und schüttelte weiter. 23 Minuten waren gespielt im Duell der Fußball-Oberliga zwischen Ratingen 04/19 und dem MSV Duisburg II. Und nach 23 Minuten hatte Denker bereits zwei kapitale Großchancen vergeben. Zum Glück für den Kapitän waren seine Mitspieler im weiteren Verlauf der Partie etwas treffsicherer: Sahin Ayas und Daniel Keita-Ruel (zwei Tore) sicherten dem RSV den hoch verdienten Sieg.

"Nachdem wir so viele Chancen vergeben hatten, wurde mir ein wenig mulmig", gab Trainer Peter Radojewski zu. Denn bis zum 1:0 durch den starken Sahin Ayas, der einen Pfostenschuss von Damian Bartsch abstaubte, hatte 04/19 schon eine ganze Reihe guter Chancen. Da war Denker, der gleich zweimal alleine vor dem starken Duisburger Torhüter Maurice Schumacher scheiterte. Da war Bartsch, der zuerst aus fünf Metern und dann per Kopfball vergab. Das war jedoch vor dem 1:0.

Nach dem Spiel versammelte Radojewski seine Spieler noch auf dem heißen Rasen. "Das war das beste Spiel, was ich in dieser Saison von euch gesehen habe", sagte der Trainer. Er untertrieb nicht. Was Sahin Ayas, Daniel Keita-Ruel und Nabil Jaouadi mit der Duisburger Abwehr veranstalten, hatte was von Fahrgeschäft auf der Kirmes. Vor allem Ayas, der gemeinsam mit Fatih Özbayrak sein Startelf-Debüt feierte, spielte gut. "Ich bin froh, dass mir der Trainer eine Chance von Anfang an gegeben hat - und ich sie nutzen konnte", sagte der Zugang aus Essen. "Ich hoffe, ich habe den Trainer überzeugt."

Das hatte er sicherlich, genau wie eigentlich alle Akteure auf dem Platz. Damian Bartsch lieferte auf der "Sechs" eine ganz starke Leistung ab. Und belohnte sich mit zwei Vorlagen. Neben dem Schuss zum 1:0 passte er vor dem dritten Ratinger Treffer den Ball perfekt in den Lauf Keita-Ruels, der trocken ins rechte Eck abschloss (67.). Dazwischen fiel kurz vor der Pause noch das wichtige 2:0. Ayas legte eine Flanke perfekt auf Keita-Ruel ab, der den Ball so gerade noch im Tor unterbrachte.

Es hätten gut und gerne mehr als die drei Ratinger Treffer werden können. Neben den großen Chancen zu Beginn der Partie hatte der eingewechselt Carlos Penan noch zwei gute Gelegenheiten - die er jedoch nicht sonderlich souverän vergab.

"Ich bin sehr zufrieden mit meiner Mannschaft", betonte Trainer Radojewski nach dem Spiel. "Wir haben heute richtig Fußball gespielt, blieben ruhig und haben Geduld bewiesen. Mit Keita und Ayas hatten wir zwei Jungs vorne drin, die den Ball auch mal halten konnten." Ayas freute sich über das Lob. "Das tut gut, besonders wenn es so läuft wie heute. Doch abheben will der junge Mann nicht. "Zufriedenheit bedeutet Stillstand", sagt er. "Und ich will nicht stehenbleiben."

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Fußball: 04/19 nimmt MSV-Reserve auseinander


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.