| 00.00 Uhr

Lokalsport
04/19 nutzt Überzahl in Baumberg aus

Lokalsport: 04/19 nutzt Überzahl in Baumberg aus
Der Ex-Ratinger Ali Can Ilbay sah kurz vor der Pause nach einem Foul gegen Tobias Peitz (l.) die Rote Karte. FOTO: Matzerath
Ratingen. 45 Minuten ist das Fußball-Oberligaspiel ausgeglichen. Doch nach einer Roten Karte siegt Ratingen 2:0. Von André Schahidi

Irgendwann hatte Phil Spillmann genug. Der Abwehrchef von Ratingen 04/19 hatte sich gute 70 Minuten von ganz hinten angeschaut, wie seine Vorderleute es nicht geschafft haben, den Ball im Tor der Sportfreunde Baumberg unterzubringen. Selbst in Überzahl wollte die Kugel einfach nicht in den Kasten. Dann schob sich der Abwehrchef des Fußball-Oberligisten immer häufiger nach vorn und schaltete sich in den Angriff ein. Mit Erfolg: Spillmann erzielte nach einer schönen Kombination mit Luca Bosnjak das wichtige 1:0 beim 2:0-Sieg der Ratinger in Monheim. "Durch die Rote Karte gegen Baumberg hatte ich mehr Platz, nach vorne zu gehen", sagte Spillmann. "Da habe ich gedacht, ich gehe einfach mal durch."

Dabei begann die Partie zweier Teams, die in der Tabelle weit hinter ihren Erwartungen zurückhängen, sehr ausgeglichen. In den ersten 20 Minuten gab es Chancen auf beiden Seiten. Ratingen startete gut mit zwei Kopfballgelegenheiten, Patrick Jöcks köpfte auf der anderen Seite den Ball hinter 04/19-Torhüter Dennis Raschka, stand dabei jedoch im Abseits. Kurz darauf segelte ein Freistoß von Fatih Özbayrak an die Latte. Ali Daour im Baumberger Sturm war brandgefährlich - so erlief sich der Angreifer nach einem mäßigen Rückpass den Ball und schoss aus spitzem Winkel hart, aber knapp vorbei.

Danach passierte gut 20 Minuten herzlich wenig. Das Spiel wurde ein wenig nickeliger, Ali Can Ilbay hatte eine große Chance, scheiterte jedoch am glänzend parierenden Raschka. Es war seine letzte Tat für dieses Spiel, denn kurz darauf flog er vom Platz. Am Mittelkreis verlor der Ex-Ratinger den Ball gegen Tobias Peitz, wollte sich die Kugel zurückholen und traf den Gegenspieler von hinten. Rot war indes eine sehr harte Entscheidung. "Ich wollte wirklich nur den Ball spielen", beteuerte Ilbay.

RSV-Trainer Alfonso del Cueto gab zu, dass der Platzverweis seiner Mannschaft in die Karten gespielt hat. "Danach hatten wir das Spiel deutlich im Griff", sagte er. Özbayrak hätte das erste Tor schießen müssen - doch sein Kopfball prallte an den Pfosten, im Nachschuss hielt Daniel Schwabke im Baumberger Tor ganz stark. "So viel Pech kann man doch gar nicht haben", sagte der Mittelfeldspieler. Auch wenn Ratingen den Druck erhöhte, musste Raschka noch einmal mächtig ran, als Antonio Munoz-Borilla frei vor ihm auftauchte.

Letztlich brach die Unterzahl den Gastgebern jedoch das Genick. Der Druck der Gäste wurde langsam aber sicher immer größer, aus gefühlt 80 Prozent Ballbesitz resultierte dann tatsächlich auch das 1:0 durch Spillmann (76.). Danach hätte Yannick Wollert alles klarmachen können, scheiterte jedoch an Schwabke. Mitten in die Baumberger Schlussoffensive hinein flog dann Roberto Guirino wegen einer Schiedsrichterbeleidigung vom Platz - und Erkan Ari hob bei einem Konter in der Nachspielzeit den Ball über Schwabke hinweg ins leere Tor.

"Wir haben auch in Überzahl weiter konzentriert gespielt", sagte Trainer del Cueto. "Die Rote Karte musste man nicht geben, aber ich bin sehr zufrieden, wie wir das Spiel gewonnen haben."

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: 04/19 nutzt Überzahl in Baumberg aus


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.