| 00.00 Uhr

Lokalsport
04/19 scheitert ideenlos im Pokal

Lokalsport: 04/19 scheitert ideenlos im Pokal
Die Abwesenheit der verletzten Fatih Özbayrak (vorne, hier im Spiel gegen Baumberg) tut 04/19 besonders weh- FOTO: Achim Blazy
Ratingen. Ganze zwei Torchancen verzeichnet der Fußball-Oberligist beim Spiel gegen Landesligist FSV Duisburg. Von André Schahidi

Der Notizblock von Alfonso del Cueto blieb fast leer. Der Trainer von Ratingen 04/19 hatte beim Niederrheinpokalspiel in Duisburg nur zwei Chancen seiner Mannschaft zu vermerken. Auch der Gegner, der FSV Duisburg, schoss zwar nur zweimal auf das Tor der Gäste - doch bei einer Verwertungsquote von 50 Prozent lautete das Endergebnis 0:1 aus Sicht der Ratinger.

"Das ist sehr ärgerlich", sagte del Cueto. "Der Niederrheinpokal wäre für den Verein eine gute Gelegenheit gewesen, noch ein wenig Geld zu verdienen. Ich verstehe die Einstellung nicht, mit der wir hier gespielt haben." Die Gastgeber, ein Spitzenteam der Landesliga, zeigte auf dem kleinen und nicht gerade hochwertigen Kunstrasenplatz, wie man ein Pokalspiel bestreitet: Mit viel Einsatz, Kampfgeist und Herzblut. In der ersten Hälfte zog sich Duisburg weit zurück und überließ dem RSV die Initiative. Die Ratinger wussten damit jedoch gar nichts anzufangen. "Wir sind nach vorne im Moment total ungefährlich", konstatierte Trainer del Cueto. "Da hat was gefehlt."

Die einzige echte Torchance vor der Pause verbuchte Ole Päffgen, der den Ball jedoch nicht richtig traf. "Wenn er ihn besser getroffen hätte, wäre er vielleicht drin gewesen, wer weiß", sagte del Cueto. So aber kassierte der RSV nach einer Stunde das 0:1. Ein langer Ball landete genau zwischen beiden Innenverteidigern bei Duisburgs Husein Rasitoglou, der alleine auf Torhüter Dennis Raschka zulaufen konnte und dabei eiskalt blieb. Die Ratinger monierten zwar eine Abseitsposition, der Schiedsrichter erkannte den Treffer jedoch an. Nach dem Gegentor machte der RSV auf, ohne jedoch zu wirklichen Chancen zu kommen. Die beste hatte noch Luca Bosnjak, der einen langen Ball frei vor das Tor gespielt bekam - doch irgendwie verschätzte er sich komplett. "Das war eine Riesenchance", sagte del Cueto, "Den muss man eigentlich reinmachen."

Viel Zeit zum Verschnaufen bleibt den Ratingern nach der Niederlage nicht. Schon am Mittwoch geht es weiter - das eigentlich für dieses Wochenende angesetzte Ligaspiel gegen den SC West steht an. Für Trainer del Cueto sind drei Punkte Pflicht. "Wir brauchen die Punkte, um uns Luft nach unten zu verschaffen", sagt er. "Allerdings ist West natürlich kein einfacher Gegner. Die haben auch schon 16 Punkte und können guten Fußball spielen."

Der Coach erwartet gegen die Oberkasseler eine deutlich bessere Einstellung als in Duisburg. "Sonst werden wir nicht gewinnen", sagt er. Zusätzlich wird er wohl noch ein bisschen was ändern. "Ich muss irgendwie gucken, dass wir nach vorne gefährlicher werden", sagt er. Der Spielwitz von Fatih Özbayrak, der aktuell verletzt ist, fehlt der Mannschaft, meint del Cueto. "Das müssen wir jetzt anders auffangen. Da muss ich mir noch ein paar Gedanken machen."

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: 04/19 scheitert ideenlos im Pokal


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.