| 00.00 Uhr

Lokalsport
04/19 schießt drei Tore gegen Fortuna II

Lokalsport: 04/19 schießt drei Tore gegen Fortuna II
Die Mannschaft von Ratingen 04/19 hat gewählt: Mark Zeh (r.) ist der neue Kapitän des Fußball-Oberligisten. Seine Stellvertreter sind Erkan Ari und Phil Spillmann. FOTO: Achim Blazy
Ratingen. Beim 3:4 gegen den Regionalligisten überzeugt die Ratinger Abwehr nicht komplett. Mark Zeh ist neuer Kapitän des Teams. Von André Schahidi

Wenige Tage vor dem ersten Pflichtspiel wollte es Ratingen 04/19 noch einmal wissen. Der Fußball-Oberligist testete kurzfristig seine Form am Arena-Sportpark in Düsseldorf gegen die Zweitvertretung von Fortuna Düsseldorf, die in der Regionalliga spielt. Und das Fazit? 04/19 ist fitter und bissiger als zuletzt. Aber die Fehler, die sich schon durch die gesamte Vorbereitung ziehen, hat die Truppe von Trainer Karl Weiß auch bei der 3:4-Niederlage im letzten Test noch nicht abgestellt.

"Mit der Abwehrleistung war ich nicht immer zufrieden", sagte der Coach. "Wir haben zwar insgesamt kompakt gestanden, aber die vier Gegentore kann man alle vermeiden." Weiß betonte, Fortuna habe gar nicht viel mehr Torchancen gehabt. Wenn der RSV dem Gegner die Tore jedoch so leichtfertig schenkt, benötigt es auch nicht viele Gelegenheiten. "Das sind einfachste Dinge", betonte Weiß. "Ein Antäuschen auf Außen, wovon wir uns narren lassen. Die Flanke kann man dann trotzdem blocken. Wir haben ein bisschen Lehrgeld bezahlt, aber das kann in dieser Phase der Vorbereitung nur hilfreich sein. Daher war der Test sehr gut."

Den ersten Ratinger Treffer erzielte Carlos Penan zum 1:1 mit der ersten Ratinger Chance. Nur wenig Sekunden später zeichnete sich Dennis Raschka mit einer Glanztat aus - er holte einen Ball aus dem Winkel. Trotzdem lag Fortuna schnell 2:1 vorn. Beide Tore fielen über Ratingens rechte Abwehrseite, auf der Dustin Hoffmann doch seine Probleme hatte.

04/19 versuchte es derweil mit Kontern - und Mut. Die beiden Außen Paul Szymanschki und Tolga Erginer rückten weit auf, doch das Tor gelang erneut Fortuna - weil die RSV-Abwehr nicht ganz konsequent verteidigte.

Nach dem 1:4 war Weiß angefressen, herrschte seine Hintermannschaft an: "Was macht ihr da." Immerhin kam sein Team in der Schlussphase noch einmal heran. Die eingewechselten Andre Karlicsek und Dylan Oberlies trafen. Karlicsek tunnelte erst seinen Gegenspieler und blieb vor dem Tor dann eiskallt, Oberlies' abgefälschter Schuss fand ebenfalls den Weg ins Tor. "Fortuna hat eine hohe Qualität", betonte Weiß. "Da bekamen wir öfter mal die Grenzen aufgezeigt."

Nicht mit dabei waren Emrah Cinar (Muskelverletzung), Ismail Cakici (Nacken) und Phil Spillmann (Magen-Darm). Letzterer trägt in der kommenden Saison die Kapitänsbinde nicht mehr so häufig wie noch in der vergangenen. Bei 04/19 wurde neu gewählt. Das Trainerteam stellte einen Mannschaftsrat aus Spillmann, Erkan Ari, Mark Zeh, Fatih Özbayrak, Emrah Cinar und Ole Päffgen zusammen. Aus diesen sechs wählte die Mannschaft Mark Zeh als neuen Kapitän. "Ich hoffe, dass ich meine Erfahrung an die Jungs weitergeben kann", sagte der neue Spielführer der Ratinger.

Im Pokalspiel des RSV am Sonntag beim Bezirksligisten Uedesheim kann er dies erstmals in einem Pflichtspiel tun. "Wir müssen weiterkommen, ohne wenn und aber", betont Trainer Weiß. "Ich wünsche mir ein klares Ergebnis."

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: 04/19 schießt drei Tore gegen Fortuna II


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.