| 00.00 Uhr

Lokalsport
04/19 sinnt auf Revanche gegen West

Lokalsport: 04/19 sinnt auf Revanche gegen West
Im Hinspiel unterlagen Ismail Cakici (oben) und 04/19 dem SC West. FOTO: Blazy
Ratingen. Der Fußball-Oberligist spielt unter Trainer del Cueto eine tolle Saison - doch im Hinspiel gegen den Klub aus Düsseldorf setzte es eine unnötige Niederlage. Diese Scharte möchte das Team gerne im Rückspiel ausmerzen. Von André Schahidi

Viele Niederlagen gab es nicht für Ratingen 04/19, seit Alfonso del Cueto das Ruder als Trainer übernommen hat: Es waren exakt drei. Doch nur eine davon tat dem erfahrenen Coach wirklich weh. Am 11. Oktober des vergangenen Jahres unterlag der Fußball-Oberligist im Heimspiel dem SC West 1:3. "Das war völlig unnötig", betont del Cueto. "Wir waren die bessere Mannschaft, hatten gute Chancen. Aber durch individuelle Fehler verloren wir das Spiel."

Nun bietet sich morgen (15 Uhr, Oberkassel) die Chance zur Wiedergutmachung im Rückspiel. "Das habe ich von der Mannschaft gefordert", sagt der Coach. "Die Niederlagen gegen Jahn Hiesfeld und Bocholt waren in Ordnung für mich, weil verdient. Aber das Spiel gegen West tat mir weh, ich fordere daher einen Sieg."

Ein Selbstläufer wird das gewiss nicht. West liegt in der Tabelle (Elfter) zwar vier Ränge hinter dem RSV; beide Teams trennen in der extrem ausgeglichenen Oberliga nur drei Punkte. "Mit einem Sieg würden wir uns West erst einmal vom Hals schaffen", betont der Trainer. Er hat noch durchaus ambitionierte Ziele. 42 Punkte hat 04/19 aktuell nach 25 Spielen. "Ich hätte am Ende der Saison gerne 55 bis 60", fordert del Cueto. "Das ist schwierig, aber möglich."

Denn, so rechnet er vor - die Spiele gegen die Spitzenteams hat seine Mannschaft weitgehend hinter sich, dafür trifft das Team noch auf drei der vier Teams aus der Abstiegszone. "Vor allem haben wir unser nächstes Heimspiel in der kommenden Woche endlich wieder im Stadion", sagt del Cueto. "Da wäre es schön, mit der Empfehlung von drei Siegen in Folge reinzugehen."

Dabei steht der Trainer durchaus noch vor ein paar Problemen. Orhan Dombayci, der in der ersten Hälfte beim 3:0-Erfolg in Vohwinkel start spielte, verletzte sich kurz vor der Pause und musste ausgewechselt werden. Für ihn reicht es wohl morgen genau so wenig wie für Yannik Wollert und Tobias Peitz. Auch Carlos Penan ist angeschlagen. "Wir haben gute Alternativen", sagt del Cueto. "Wir werden im Abschlusstraining sehen, wer sich für das Spiel empfiehlt."

Angenehm wird die Partie jedenfalls nicht. "Ich habe schon gehört, dass der Kunstrasenplatz dort sehr schlecht sein soll", sagt Kapitän Mark Zeh. "Da freuen sich die Gelenke." West hat allerdings einen Trainerwechsel hinter sich. Julien Schneider, erst 25 Jahre alt, übernahm erst vor zwei Spieltagen das Amt von Markus John, der zum Tabellenführer SV Straelen gewechselt ist. Unter dem neuen Coach gab es einen 3:2-Erfolg gegen Jahn Hiesfeld, danach aber eine klare 0:4-Schlappe bei ETB Schwarz-Weiß Essen. "Essen haut aktuell aber alles weg", sagt del Cueto. "Es wird spannend, wir sind auf Augenhöhe, denke ich. Aber da wir etwas wiedergutzumachen haben, hoffe ich, dass wir die drei Punkte mit nach Ratingen nehmen."

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: 04/19 sinnt auf Revanche gegen West


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.