| 00.00 Uhr

Lokalsport
04/19-Trainer Weiß ist heiß auf Fußball

Lokalsport: 04/19-Trainer Weiß ist heiß auf Fußball
Karl Weiß gibt in der neuen Saison erstmals von Tag eins die Richtung vor - er will viel erreichen mit der Mannschaft von 04/19. FOTO: Blazy
Ratingen. Der Fußball-Oberligist startet Montag wieder mit dem Training. Die Pause ist vorbei, freut sich der Coach. Von André Schahidi

Eine Woche Mallorca, ein paar Wochen in Essen - Karl Weiß hat die Pause vom Fußball wirklich genossen. Aber so ganz abschalten konnte der Trainer von Ratingen 04/19 dann doch nicht. "Ich war in den letzten Wochen zwar nur zweimal in Ratingen und habe mich mit dem Trainerteam getroffen", sagt der Coach des Fußball-Oberligisten. "Aber geredet haben wir auch in der Zwischenzeit natürlich trotzdem viel."

Sogar auf Malle. Denn Weiß war nicht mit der Familie da. Sondern mit der Fußball-Familie: Der Coach war mit Vereinspräsident Jens Stieghorst und dem Trainerstab in der Sonne. "Das war toll", betont Weiß. "Wir haben auch dort viel Spaß gehabt und sehr gute Gespräche geführt." Unabhängig vom Trainerstab war auch die Mannschaft kurz vorher schon auf Mallorca. "Ich habe gehört, dass sie es alle überlebt haben", sagt Weiß mit einem Schmunzeln. "Und dass die Tour das Team sehr zusammengeschweißt hat."

Nun jedoch sei wieder Zeit für Fußball. Und da geht es am Montag wieder los. Um 19 Uhr nämlich startet der Tabellenachte der Vorsaison in die Vorbereitung. "Ab Montag geben wir Vollgas", sagt Weiß, der anders als in der Vorsaison das Team schon vom ersten Vorbereitungstag an betreut. "Wir haben ein paar Sachen verändert, versucht, ein paar Dinge in die andere Richtung zu bringen", betont Weiß.

Dazu gehört auch die Kader-Zusammensetzung: "Wir haben ein Team zusammengestellt, das sich mit dem Verein und der Aufgabe identifiziert. Da waren ein paar Korrekturen notwendig. Aber ich bin mit dem Kader und dem Stand unserer Planungen sehr zufrieden." Der Vorsitzende Jens Stieghorst pflichtet ihm bei: "Wir haben richtige Typen im Team." So hätten sich einige Spieler im Sommer freiwillig getroffen, um schon an der Fitness zu arbeiten. "Das zeigt auf jeden Fall, dass die Spieler brennen", sagt Weiß. Testspieler will er eigentlich nicht ausprobieren. Denn der Kader ist schon ziemlich groß.

Vor allem die vielen Nachwuchsspieler, die in die erste Mannschaft strömen, empfindet er als "spannend". Sie müssten viel lernen, sich an das Zweikampfverhalten im Seniorenbereich gewöhnen. "Ich bin mir aber ziemlich sicher, dass sie schon sehr bald Druck auf die anderen Spieler ausüben können", betont Weiß. Stieghorst: "Mich macht stolz, dass wir so viele Nachwuchsspieler hochziehen konnten." Der Kader des Teams steht also: "Es gibt noch ein paar Gespräche, wir haben auch noch Spieler im Team, die insgeheim auf einen Regionalliga-Klub hoffen", sagt Weiß. "So wirklich groß schätze ich die Chance aber nicht ein."

Der Trainer selbst ist jedenfalls mehr als bereit auf die neue Saison. "Ich bin total heiß", betont Weiß. "Ich freue mich, mit dem Kader zu arbeiten, das wird richtig spannend." Die ersten beiden Wochen wird Weiß sein Team nur auf dem Trainingsplatz sehen, das erste Testspiel findet am 16. Juli (15 Uhr) im Stadion gegen den ASC Dortmund statt. "Wir haben bewusst nicht so viele Testspiele angesetzt", sagt Weiß. "Ich möchte die Mannschaft lieber regelmäßig im Elf gegen Elf sehen." Man merkt: Da hat einer Vertrauen in sein Team.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: 04/19-Trainer Weiß ist heiß auf Fußball


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.