| 00.00 Uhr

Lokalsport
04/19 will die ersten Auswärtspunkte

Lokalsport: 04/19 will die ersten Auswärtspunkte
Marvin Ellmann (2.v.l.) möchte gegen Hönnepel seinen Aufwärtstrend fortsetzen und Tore für Ratingen erzielen. FOTO: Achim Blazy
Ratingen. Der Fußball-Oberligist muss beim SV Hönnepel-Niedermörmter antreten. Bislang gelang in der Fremde noch kein Sieg. Von André Schahidi

Wenn Fußball-Amateurspieler aus der Region den Satz "Der Acker bebt" hören, stellen sich meist die Nackenhaare hoch - denn dann geht es um den SV Hönnepel-Niedermörmter, den Verein, der schon bei "Zeiglers wunderbare Welt des Fußballs" für seinen Namen gebührend veräppelt wurde. Um den Verein, auf dessen Rasenplatz unter der Woche gefühlt auch Kühe und Schweine rumlaufen dürften - zumindest deutet der Zustand jenes "Ackers" dies an. Und der SV Hö./Nie., wie dieser etwas mundgerechter abgekürzt heißt, ist morgen (15 Uhr) Gastgeber für 04/19 im Fußball-Oberliga-Duell.

"Wir wollen endlich unsere ersten drei Auswärtspunkte einfahren", sagt Trainer Karl Weiß. "Bislang haben wir alle Punkte ja in Heimspielen geholt." Doch einfach, so weiß der Trainer, wird das gegen den bislang sieglosen Gegner nicht. "Hönnepel steht schon jetzt mit dem Rücken zur Wand, zu Hause ist das ein unangenehmes Team. Auch wegen des Ackers, auf dem gespielt wird. Ballstafetten oder lange Dribblings sind da nicht drin. Und manchmal muss man den Ball auch einfach mal hinten rausjagen", sagt Weiß. "Aber wir werden Lösungen finden.

Diese Woche trainierte er mit seiner Mannschaft gleich viermal. Auch, um sich noch einmal ein gutes Bild der Truppe zu verschaffen. "Die Spieler, die fit sein sollten, sind fit, da gibt es nichts zu meckern", sagt Weiß. "Einige, die erst später dazu kamen oder wegen Verletzungen ausfielen, haben noch ein bisschen was aufzuholen. Aber daran arbeiten wir gerade. Ich will topfitte Spieler."

Auf einen muss Weiß wohl für einige Zeit verzichten. Denn Tim Manstein verletzte sich gegen den VfB Homberg am Wochenende so schwer, dass er womöglich gar bis Ende des Jahres ausfällt. "Wir warten noch auf die genaue Diagnose", sagt Weiß. "Aber wir befürchten einen Syndesmoseriss. Das ist natürlich total bitter für Tim. Ausgerechnet an seinem Geburtstag verletzt er sich - und er war gerade wieder so richtig im Kommen." Zusätzlich zu Manstein dürfte Benjamin Teichmöller fehlen, der zuletzt zwar wenig spielte, sich aber eine Zerrung zuzog und für das Spiel an der niederländischen Grenze ebenfalls noch fraglich ist.

In den kommenden Wochen entscheidet sich für 04/19, wo die Reise in dieser Saison hinführen wird. Denn nachdem das Team schon direkt zu Saisonbeginn gegen die Spitzenteams ranmusste, kommen nun einige Gegner auf Augenhöhe in Folge. Hö.-Nie. ist Drittletzter, die Woche darauf geht es gegen den Tabellenletzten Kray. Dann folgen Baumberg (10.), Bocholt (8.), Hiesfeld (9.) und Meerbusch (17.). Sechs Spiele gegen direkte Konkurrenten - die Punktezahl in diesen Duellen wird wohl entscheiden, wie der Saisonverlauf des RSV sein könnte: Geht es doch wieder etwas weiter nach oben? Oder müssen sich Karl Weiß und sein doch weiter mit Hönnepel und dem bebenden Acker herumschlagen...

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: 04/19 will die ersten Auswärtspunkte


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.