| 00.00 Uhr

Lokalsport
Ab Sonntag müssen die Lintorfer Handballer schwitzen

Lokalsport: Ab Sonntag müssen die Lintorfer Handballer schwitzen
Trainer Christian Beckers treibt den TuS nach vorne. FOTO: Blazy/Archiv
Ratingen. Noch ist beim Verbandsliga-Spitzenteam Ruhe - doch ab Sonntag wird Trainer Christian Beckers seine Spieler durch die Halle jagen. Von Werner Möller

Gerne hört man es nicht rund um den Breitscheider Weg. Dennoch, dieser TuS Lintorf muss in der Handball-Verbandsliga zu den Favoriten gezählt werden. Denn das Team um den jungen Trainer Christian Beckers (27) spielte eine großartige Rückrunde und anschließend gelang es dem längst weiter verpflichteten Coach mit tatkräftiger Unterstützung von Manager Kalle Töpfer, bis auf Linksaußen Christian Kruse alle Spieler bei der Stange zu halten. Kruse, der zwei großartige Jahre bei den Grün-Weißen spielte, zog es zu seinem Stammverein Mettmann Sport zurück.

Gegenwärtig wohnt Trainer Beckers noch in Wuppertal, aber im Oktober folgt sein Umzug nach Lintorf. Derzeit verbringt Beckers allerdings noch einige Urlaubstage auf Sylt. Ab dem 2. August geht es in die zweite Trainingsphase, die bis zum Saisonstart andauert. Dann stehen die Lintorfer gleich vor einer Hammer-Aufgabe, wobei das Auftaktspiel daheim gegen den Mitfavoriten LTG/HTV Remscheid, dem Oberliga-Absteiger, auf Donnerstag, 10. September, vorgezogen wurde (20 Uhr). Am darauffolgenden Wochenende ist die Lintorfer Sporthalle wegen eines Tischtennis-Turniers besetzt.

Die Remscheider wollen umgehend zurück in die Oberliga und kündigen dies auf ihrer Homepage auch ganz groß an. Deren Manager Ralf Hesse: "Wir werden uns in diesem Sommer neu aufstellen, unser Ziel kann nur der direkte Wiederaufstieg sein." Sein Spielertrainer Lukas Steinhoff bestätigt dies: "Ohne Wenn und Aber." Die Lintorfer sind über diese zweitägige Vorverlegung nicht böse. Töpfer: "Wir spielen um 20 Uhr. Dann ist überall in den Nachbarvereinen das Training beendet. Es werden viele Spieler und Fans aus der Umgebung zu uns kommen. Die Halle dürfte proppenvoll werden." Der Vorverkauf hat längst begonnen. Alt-Manager Charly Mentzen verkauft die Karten auf seinem Beeker Hof, telefonisch ist er unter 02102/ 731004 zu erreichen.

16 Feldspieler und drei Torleute umfasst der Kader. Denn als dritter Torwart konnte der 18 Jahre alte Laurits Gerdes von ART 77/90 verpflichtet werden. Philipp Roß und Dennis Runte sind auch im Kader, sie werden aber hauptsächlich in der 2. Mannschaft spielen. Runte, wie sein Vater Berthold Ur-Lintorfer, ist ein Zwei-Meter-Hüne und Beckers bezeichnet ihn als ein Mann für die Zukunft. In der letzten Saison erlitt Runte einen Kreuzbandriss und deshalb entstand seine lange Spielpause.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Ab Sonntag müssen die Lintorfer Handballer schwitzen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.