| 00.00 Uhr

Lokalsport
Aliens feiern Sechs-Punkte-Wochenende

Lokalsport: Aliens feiern Sechs-Punkte-Wochenende
Milan Vanek (r.) traf zwar nicht gegen Herford, erzielte gegen Dortmund aber zwei Tore: das 2:0 und das wichtige 4:2. FOTO: Achim Blazy
Ratingen. Der Eishockey-Regionalligist schlägt Dortmund (5:2) und Herford (2:0) und hat wieder die Tabellenführung übernommen. Von André Schahidi

Die Ice Aliens sind wieder Erster in der Regionalliga West: Mit einem Sechs-Punkte-Wochenende hat sich die Mannschaft von Trainer Alexander Jacobs die Tabellenführung zurückgeholt. Dabei waren es zwei Spiele mit verschiedenen Gesichtern: Beim 5:2 (1:0, 2:0, 2:2) gegen Dortmund ließen die Außerirdischen den Gegner in der Schlussphase noch einmal herankommen, während sich die Ratinger beim 2:0 (0:0, 0:0, 2:0) gegen Herford erst im letzten Drittel absetzen konnten.

Es dauerte sehr, sehr lange, bis die Partie gegen die Dragons aus Herford auf Touren kam. War das erste Drittel zum Vergessen, ging es im Mittelabschnitt - auch ohne Tore - Schlag auf Schlag. Zweimal hatten die Aliens Glück mit einem Pfostentreffer und einem abgefälschten Schuss der Gäste, der die Latte streifte. Kurz darauf rettete Torhüter Dennis Kohl nach einem Alleingang von Jan-Niklas Linnenbrünner mit dem rechten Schoner. Die größte Chance hatten jedoch die Aliens - Alexander Schneider hatte den Torhüter eigentlich schon ausgespielt, der jedoch schaffte es mit seinem Schläger so gerade noch, den Puck vor der Torlinie zu stoppen.

Nach 44 Minuten und 27 Minuten war der Bann dann aber doch gebrochen: Marvin Moch erzielte den ersten Treffer des Abends im Fallen. Dennis Fischbuch legte in der 53. Minute noch einen Treffer nach: Stepan Kuchynka passte den Puck von hinter dem Tor auf den Kapitän. Der täuschte erst einen Schuss an - und schob dem Goalie die Scheibe dann durch die Beine. "Wer das erste Tor schießt, hat das Momentum auf seiner Seite", betonte Trainer Jacobs. "Und wir haben uns den Treffer im letzten Drittel erarbeitet."

Im Gegensatz zum Spiel gegen Herford, als die Aliens erst nach und nach in die Partie fanden, waren sie beim Auswärtsspiel in Dortmund hellwach: 0:3 führte das Jacobs-Team nach den ersten beiden Spieldritteln - um es dann doch noch einmal spannend zu machen. Nach einer starken Anfangsphase der Gastgeber erzielte Ratingen, wie so oft, das 1:0 in Überzahl. Stepan Kuchynka traf nach einer Kombination. Der Treffer beflügelte die Aliens, die den Schwung mit in den Mittelabschnitt nahmen und hier nachlegten. In der 27. Minute fälschte Milan Vanek einen Schuss von Dominik Scharfenort unhaltbar ab, vier Minuten vor Drittelende war es Sebastian Schröder, der nach einer starken Kombination den Puck aus kurzer Distanz verwandelte.

Es war ein Unterzahltreffer, der Dortmund wieder in die Partie brachte. Christian Gose überwand im Alleingang gleich drei Ratinger und schob Torhüter Christoph Oster den Puck durch die Beine. Beim 2:3 durch Lukas Möllenbeck stand die Gäste-Defensive keinen Deut besser. Und zu allem Überfluss erhielt Maurice Musga für wiederholtes Meckern gar eine Spieldauer-Strafe.

Immerhin schien die Aktion die Ratinger wieder in die Spur zu bringen. Routinier Milan Vanek ging einen Dortmunder Konter an und erzielte im Alleingang das 4:2, Alex Schneider erzielte mit einem Unterzahltreffer in der 58. Minute den fünften und letzten Treffer des Abends.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Aliens feiern Sechs-Punkte-Wochenende


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.