| 00.00 Uhr

Lokalsport
Aliens holen Torhüter Dennis Kohl

Ratingen. Der 38-Jährige trug bereits dreimal das Trikot des Eishockey-Oberligisten.

Bei den Ratinger Ice Aliens sind die Verantwortlichen weiter auf der Suche nach neuen Spielern. Ein Stürmer und ein Verteidiger stehen noch auf der Wunschliste von Trainer Alexander Jacobs, um die Qualität im Kader weiter zu erhöhen. Während diese Baustellen in den kommenden Wochen endlich geschlossen werden sollen, steht die Entscheidung, welche drei Schlussmänner in der neuen Saison das Tor des Eishockey-Oberligisten hüten werden, mittlerweile fest. Als Nummer eins wird Neuzugang Christoph Oster zwischen den Pfosten der Ratinger stehen, sein erster Ersatzmann wird Richard Steffen sein. Komplettiert wird das Trio durch Dennis Kohl, der in seiner Karriere bereits drei Mal das Trikot der Ice Aliens trug und zum Ende seiner Laufbahn ein letztes Mal an den Sandbach zurückkehrt.

"Ich kenne Dennis sehr gut. Wir haben in der Vergangenheit schon zusammengearbeitet. Jetzt ist er nach seinen vielen Verletzungen wieder fit und will sich noch einmal zeigen. Mit ihm haben wir im Tor eine Mischung aus Jugend und Erfahrung sowie drei gute Torhüter", betont Jacobs. Der 38-jährige Kohl war in der abgelaufenen Saison vereinslos und spielte davor ein Jahr für die Moskitos Essen. In Ratingen wird der Goalie aber nicht nur für die erste Mannschaft aktiv sein, sondern ebenfalls den Nachwuchs der Ice Aliens trainieren.

Am Sandbach ist Kohl einerseits wegen seiner besonderen Spielweise und anderseits wegen seiner Trikotnummer in Erinnerung geblieben. Bei seinen bisherigen drei Zwischenstopps in Ratingen trug er stets die Nummer 31 auf dem Rücken - seine Glückszahl und die Rückennummer von seinem Vorbild Grant Fuhr, einem kanadischen Eishockey-Torwart und fünffachem Stanley-Cup-Sieger in der National Hockey League (NHL). Ein weiteres Mal wird die Lieblingszahl von Kohl aber nicht auf seinem Trikot stehen, da diese mittlerweile an Richard Steffen vergeben ist.

Gleichzeitig bedeutet der Transfer von Kohl jedoch auch, dass Domenic Huch künftig nicht mehr für die Ice Aliens auflaufen wird. Die Weiterverpflichtung des 23-Jährigen, der im letzten Jahr immerhin auf 19 Einsätze für die Ratinger kam, hatte sich ohnehin wegen dessen beruflicher Zukunft verzögert. "Es war nicht ganz sicher, ob er bleiben kann. Daher sind wir auf die Suche gegangen, weil wir auf dieser Position einfach kein Risiko eingehen wollten", erklärt Jacobs die Personalentscheidung auf der Torhüterposition.

(new)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Aliens holen Torhüter Dennis Kohl


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.