| 00.00 Uhr

Lokalsport
Angermund verhindert Tief mit gutem Spiel

Angermund. Der Handball-Oberligist schlägt die Aldekerker Reserve mit 31:22. Von Werner Möller

Personell sah es vor dem Anpfiff beim TV Angermund gegen den TV Aldekerk II längst nicht mehr so schlecht aus wie zuletzt. Steffen Neukirchen, der Heimkehrer von der ART, meldete sich einsatzbereit und spielte dann über weite Strecken wie ohnehin geplant in der Abwehr. Und auch Björn Thanscheidt signalisierte seinem Trainer Uli Richter nach dem Einwerfen, dass er spielen kann. Das waren jedenfalls schon mal gute Voraussetzungen. Die Angermunder traten überaus selbstsicher auf und siegten 31:22 (13:9). Es stellt sich damit kein Tief ein wie schon befürchtet nach den beiden Niederlagen zuletzt.

Raphael Winter fehlte wegen seiner Sperre auf der rechten Seite. Nun musste dort Nici Töpfer allein klarkommen. Er war nach dem Abpfiff völlig aus der Puste: "Ich musste richtig arbeiten, rauf und runter rennen. Es hat aber alles gut geklappt," sagte der Ex-Lintorfer zu seinem Trainer Richter.

Der war dann total zufrieden mit seiner Truppe: "Dadurch, dass Björn Thanscheidt wieder zur Verfügung stand und Steffen Neukirchen erfreulich auch, war unsere Abwehr erheblich verbessert. Sie hat eigentlich auch das Spiel gewonnen. Julian Duval habe ich noch geschont. Aber der ist auch bald fit. Dann sieht es bei uns schon ganz anders aus."

Wenn Torjäger Florian Hasselbach und Nico Merten wieder dabei sind, gilt das erst recht für die Angermunder. Aber das dauert wohl noch bis zum Rückrunden-Beginn. Erfreulich zudem gegen Aldekerk waren die Leistungen der beiden 19 Jahre alten Neuzugänge Timo Kohl und Jan Schiffmann.

TV Angermund: Jakubiak, Peltz - Burns 1, Axning 1, Kohl 3, Schiffmann 4, Nils Thanscheidt 2, Neukirchen, Paukert 9, Töpfer 2, Björn Thanscheidt 1, Ranftler 8.

(wm)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Angermund verhindert Tief mit gutem Spiel


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.