| 00.00 Uhr

Lokalsport
Angermund will weiter aufholen

Angermund. Spitzenreiter Dinslaken ist nur noch vier Punkte entfernt.

Der Titelkampf in der Handball-Oberliga hat sich ganz plötzlich hochdramatisch entwickelt und mit dabei als Tabellendritter ist der TV Angermund. Aus dem letzten acht Spielen holten die Blau-Weißen sensationelle 15 Punkte, und vor allem, sie siegten beim Tabellenführer MTV Dinslaken und setzten damit an die gesamte Liga das Signal, dass dieses nördliche Oberliga-Urgestein durchaus zu bezwingen ist.

Am Samstag fahren die Blau-Weißen zum Aufsteiger TV Aldekek II (17.30 Uhr). Dieses Truppe von der Holländischen Grenze darf niemals unterschätzt werden, auch wenn für den TVA das Heimspiel beim 31:22 locker verlief. Aldekerk, Tabellensechster, liegt nur drei Punkte zurück und ist heimstark. Sechs der neun Heimspiele wurden gewonnen und zwei weitere Siege zuletzt decken auf, was die Angermunder so erwarten kann.

Einer freut sich auf Aldekerk: Nici Töpfer. Der 28 Jahre alte Linkshänder aus Lintorf ist endlich wieder richtig fit. Seine im Training erlittene Gehirnerschütterung gehört der Vergangenheit an, ebenfalls seine Erkältungen der letzten Wochen und auch sonst mit Studium und Nebenjob, alles bewegt sich endlich in ruhigeren Bahnen. "Jetzt kann ich mich wieder mehr auf den Handball konzentrieren", so Töpfer, der übrigens gereizt reagiert, wenn man von einer "leichten Aufgabe in Aldekerk" spricht: "In dieser Oberliga gibt es keinen schwachen Gegner. Und schon garnicht diese Aldekerker, die bei uns im Hinspiel noch nicht eingespielt waren."

Die Angermunder müssen vier wichtige Leistungsträger ersetzen. Björn Thanscheidt fällt für den Saisonrest aus (Kreuzbandriss), Nico Merten muss ebenfalls länger pausieren (Wurfarm-Probleme) und Florian Hasselbach hat es übel am Fuß erwischt. Die Schwellung geht nicht zurück, aber hier hoffen alle, dass es bis zum nächsten Einsatz nicht allzu lange dauert. Zudem fehlt immer noch der junge Brian Burns.

Trainer Uli Richter: "Wir haben ein dickes Brett vor uns, die Aldekerker wollen schließlich in der Tabelle zu uns aufschließen. Es ist jedenfalls wichtig, dass wir gleich ins Spiel finden und nie nervös werden." Und zudem hoffen alle rund um den TVA, dass Dinslaken erneut stolpert, zum dritten Mal in Folge, der Tabellenführer muss zwei Stunden später beim gewiss nicht schlechten TV Oppum antreten.

(wm)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Angermund will weiter aufholen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.